Freitag, 30. Oktober 2020
Mehr
    Start Beitrag Volksdorf hat die meisten sehr schlauen Abiturienten

    Volksdorf hat die meisten sehr schlauen Abiturienten

    -

    Bildungssenator Ties Rabe hat die Ergebnisse der vorläufigen Abitur-Abfrage der Schulbehörde veröffentlicht. Der Stadtteil Volksdorf ist gleich zweimal ganz vorne dabei!

    Mindestens 137 Schülerinnen und Schüler an 70 Schulen haben mit der Traumnote 1,0 abgeschlossen (Vorjahr 159). Die meisten 1,0er-Abiturienten an staatlichen Schulen gibt es in diesem Jahr am Walddörfer-Gymnasium (6x, Volksdorf), Johanneum (5x, Winterhude) und an der Max-Brauer-Schule (5x, Stadtteilschule in Ottensen/Bahrenfeld). 75 der 137 1,0er-Abiturienten sind weiblich, also rund 55%. 105 der 137 1,0er Abiture (77%) wurden an Gymnasien vergeben, 26 an Stadtteilschulen, drei an Beruflichen Schulen, drei an einer Abendschule.

    Die größte Anzahl von Abiturientinnen und Abiturienten gibt es in diesem Schuljahr am Walddörfer-Gymnasium (Volksdorf, 169) und am Gymnasium Ohmoor (Niendorf, 149)  für die Gymnasien sowie an der Goethe-Schule-Harburg (154) und der Julius-Leber-Schule (Schnelsen, 152) für die Stadtteilschulen.

    Die besten Abitur-Durchschnittsnoten an staatlichen Stadtteilschulen haben vergeben: Max-Brauer-Schule/Bahrenfeld (2,11), Stadtteilschule Winterhude (2,21) und Stadtteilschule Blankenese (2,39). Die besten Abitur-Durchschnittsnoten an staatlichen Gymnasien haben vergeben:  Helene-Lange-Gymnasium/Eimsbüttel (2,02), Gymnasium Buckhorn/Volksdorf (2,09) und Wilhelm-Gymnasium/Harvestehude (2,10).

    Allgemein: 95 Prozent der Schülerinnen und Schüler die Abiturprüfungen an Hamburgs Gymnasien, Stadtteilschulen, Beruflichen Gymnasien, Berufsoberschulen und in der Erwachsenenbildung bestanden. Die Abiturdurchschnittsnote liegt in diesem Jahr bei 2,42 und ist damit stabil. Die Gesamtnote des Abiturs setzt sich zu einem Drittel aus den Noten der Abiturprüfungen (drei schriftliche und mindestens eine mündliche oder Präsentationsprüfung) und zu zwei Dritteln aus den in der zweijährigen Oberstufe erzielten Noten in den Unterrichtsfächern zusammen. Die Durchschnittsnote des gesamten Abiturs liegt in Hamburg seit Jahren relativ konstant zwischen den Noten 2,4 und 2,5. In diesem Jahr beträgt der Abiturdurchschnittsnote für die staatlichen und nichtstaatlichen Schulen in Hamburg insgesamt 2,42 (Vorjahr 2,41). Die durchschnittliche Abiturnote liegt in diesem Jahr an Stadtteilschulen bei 2,57, an Gymnasien bei 2,33 und an den Beruflichen Gymnasien 2,58.

     

     


     

    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....