Mittwoch, 28. Oktober 2020
Mehr
    Start Politik & Gesellschaft Wandsbek: Rot-Grün bleibt (wahrscheinlich)

    Wandsbek: Rot-Grün bleibt (wahrscheinlich)

    -

    Obwohl schwarzgrüne Bündnisse aktuell eher Schlagzeilen machen, haben sich die Wandsbeker Grünen am Wochenende trotzdem mit großer Mehrheit für Koalitionsverhandlungen mit der SPD ausgesprochen.

    Auf der gestrigen Kreismitgliederversammlung der Wandsbeker GRÜNEN am Samstag ist nach einem ausführlichen Vortrag der Sondierungs-Verhandlungsgruppe mit großer Mehrheit die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der SPD beschlossen worden. Dazu Maryam Blumenthal, Kreisvorsitzende von B‘90/DIE GRÜNEN in Wandsbek: „Wir hatten gute Gespräche mit allen drei Parteien. Mit der FDP hatten wir am wenigsten Übereinstimmungen. Daher haben unsere Mitglieder eine Zusammenarbeit schnell ausgeschlossen. Eine ‚Minderheitsregierung‘ (grün-schwarz) wurde lange diskutiert und erörtert. Am Ende wollten aber alle eine starke Koalition und auf die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre aufbauen. Wir sind ganz zuversichtlich, dass wir mit der SPD gute Lösungen für unsere Ideen gemeinsam finden werden.“

    Foto: Maryam Blumenthal, Kreisvorsitzende der GRÜNEN in Wandsbek. (© GRÜNE Bezirksfraktion Wandsbek)

     


     

    Anzeigen-Spezial
    Vorheriger ArtikelOtto Addo ist wieder beim BVB
    Nächster ArtikelJubiläum in Chicago
    Anzeigen-Spezial

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....