Mittwoch, 30. September 2020
Mehr
    Start Gesund leben Werner-Otto-Preis feiert und sucht neue Projekte

    Werner-Otto-Preis feiert und sucht neue Projekte

    -

    Zum zehnten Mal sucht die in Poppenbüttel ansässige Alexander-Otto-Sportstiftung einen Preisträger für den von ihr ausgelobten Werner-Otto-Preis im Hamburger Behindertensport. Der Preis ist mit einer Förderung von insgesamt 30.000 Euro verbunden.

    Preiswürdig sind Projekte, die zur Inklusion und Förderung behinderter Menschen im Sport beitragen. Zuletzt wurde der Alstersport Verein für sein Sportangebot an Menschen mit Behinderung ausgezeichnet. Mehrere weitere Projekte erhielten zudem mit Geldpreisen verbundene Anerkennungen. „Auch nach zehn Jahren stoßen wir mit unserem Preis immer noch auf neue, vorbildliche Projekte im Behindertensport. Die Sportlerinnen und Sportler genauso wie die meist ehrenamtlich Engagierten hinter den Projekten verdienen unsere Aufmerksamkeit und Unterstützung. Dazu soll der Werner-Otto-Preis beitragen und denen eine Bühne bereiten, die sonst nicht so im Blickpunkt stehen“, so Alexander Otto, Kuratoriumsvorsitzender seiner Sportstiftung.

     Bewerben können sich Vereine und Institutionen mit Sitz in Hamburg und der Metropolregion. Die Bewerbungsunterlagen gibt es hier online. Bewerbungen sind bis zum 31. Oktober 2019 zu senden an: Alexander Otto Sportstiftung, Saseler Damm 39, 22395 Hamburg. Die Preisverleihung findet Anfang 2020 im Hamburger Rathaus statt.

    Die bisherigen Werner-Otto-Preisträger:

    2019: Alstersport e.V – „Alsterflitzer“-Angebot
    2018: Hamburger Kanu-Verband – Aufbau eines Parakanu-Stützpunkts in Allermöhe
    2017: Regionales Bildungs- und Beratungszentrum (ReBBZ) – additiver Schwimmunterricht
    2016: Goldbekhaus e.V. – inklusives Angebot für Stand-up-Paddling
    2015: Gretel-Bergmann-Schule – Inklusion im Schulsport
    2014: Handballinitiative „Freiwurf Hamburg“ – Aufbau einer Unified-Handball-Liga
    2013: SV Nettelnburg/Allermöhe – Drachenbootangebot für behinderte Menschen
    2012: Eimsbütteler TV – Judoangebot für behinderte Menschen
    2011: HSV-Rollstuhlsport-Abteilung – Aufbau einer Handbike-Sparte

     Die Alexander Otto Sportstiftung: Unternehmer und Mäzen Alexander Otto hat die Sportstiftung 2006 gegründet, die im Schwerpunkt den Nachwuchs- und Behindertensport fördert. Das bisherige Gesamtfördervolumen beträgt über 17 Mio. Euro.

    In 10 Jahren wurden 10 Projekte mit dem Werner Otto Preis ausgezeichnet, so etwa 2017  das Regionale Bildungs- und Beratungszentrum (ReBBZ) für sein Projekt “additiver Schwimmunterricht”. Die Laudatio hielt damals im Rathaus Boxweltmeisterin Ina Menzer (l.). Mit dabei war natürlich auch Mäzen und Stiftungsgründer Alexander Otto (2. v.l.)  Foto: Kai Wehl

     


     

    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....