Donnerstag, 22. Oktober 2020
Mehr
    Start Beitrag Schülerinnen und Schüler geehrt

    Schülerinnen und Schüler geehrt

    -

    Im Hamburger Rathaus wurden gestern Schülerinnen und Schüler geehrt, die im zurückliegenden Jahr bei Schülerwettbewerben erfolgreich waren. Rekordverdächtige 2.500 Kinder und Jugendliche nahmen Urkunden und Preise entgegen. 

    Schülerwettbewerbe haben in Hamburgs Schulen einen hohen Stellenwert. Unabhängig von Schulform und Altersgruppe wird um die Wette gerechnet und geschrieben, musiziert und gesungen, gemalt und gestaltet, geforscht und experimentiert, gelesen und trainiert.

    Zunächst auf Hamburg-Ebene, oftmals auch auf Bundesebene oder sogar international. Die Palette reicht von Wettbewerbsklassikern wie „Jugend musiziert“ oder „Jugend forscht“ über Bundeswettbewerbe wie die Mathematik-Olympiade oder den Bundeswettbewerb Fremdsprachen bis zu Hamburg-Wettbewerben wie dem Schreibwettbewerb KLASSEnSÄTZE oder dem plattdeutschen Vorlesewettbewerb „Schoolkinner leest Platt“.

    In diesem Jahr wurden Siegerinnen und Sieger aus 94 Wettbewerben geehrt. Insgesamt wurden 2484 Urkunden verteilt. Die Preisträgerinnen und Preisträger kommen aus 43 Grundschulen, 40 Stadtteilschulen, 65 Gymnasien, 6 beruflichen Schulen, 2 Förderschulen, aus der Staatlichen Jugendmusikschule und „Jugendfilm e.V.“.

    Hamburgers Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher gratulierte den prämierten Schülerinnen und Schülern zu ihren Leistungen: „. Die Vielfalt der Wettbewerbe ist ebenso beeindruckend wie die Erfolge der Hamburger Schülerinnen und Schüler. ”

    Unter den Preisträgern fanden sich auch  einige Kinder und Jugendliche aus Alstertaler Schulen:

    Nachwuchspreis der Behörde für Schule und Berufsbildung
    Nicolas Constantin Trautmann
    (Walddörfer-Gymnasium, Kl. 5)
    für mehrjährige erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb Jugend musiziert und bei Jugend forscht/Schüler experimentieren

    Sonderpreis der Behörde für Schule und Berufsbildung
    Josias Caspar Friedrich Michallek
    (Walddörfer-Gymnasium, 8. Kl.)
    für langjährige erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben (Jugend musiziert, Schüler experimentieren, Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

    Preis der Behörde für Kultur und Medien
    Henrike Kirsch
    (Albert-Schweitzer-Gymnasium)
    für langjährige erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb Jugend musiziert

    Preis des Ersten Bürgermeisters
    Amelie Michallek (Walddörfer-Gymnasium, Kl. 10)
    für langjährige erfolgreiche Teilnahme an Jugend musiziert, an Natex sowie am Wettbewerb Jugend forscht/Schüler experimentieren

    Boris Chen (Heinrich-Heine-Gymnasium)
    für langjährige erfolgreiche Betreuung von Schülerinnen und Schüler im Wettbewerb Jugendwettbewerb Informatik, bei Natex und Formel 1 in der Schule


     

    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....