Dienstag, 20. Oktober 2020
Mehr
    Start Termin Moor-Aktionstag des NABU

    Moor-Aktionstag des NABU

    -

    Für seinen traditionellen Moor-Aktionstag am 1. Februar sucht der NABU wieder tatkräftige Helferinnen und Helfer, die im Wittmoor mit anpacken.

    Am Samstag, den 1. Februar 2020 veranstaltet der NABU Hamburg ab 10 Uhr wieder seinen traditionellen Moor-Aktionstag.

    Im Wittmoor wird gemeinsam mit der NABU-Gruppe Alstertal eine Moorfläche von aufwachsenden Birken befreit, damit sich die natürliche Moorvegetation wiedereinstellen kann.

    Jede*r, der/die Lust hat mit Hacken, Astscheren und Sägen an frischer Luft und netter Gesellschaft zu arbeiten, ist herzlich eingeladen mitzumachen.

    Das Moor als wichtiges Ökosystem

    „Moore bieten wichtige Rückzugsräume für seltene Tier- und Pflanzenarten“, erklärt Anne-Lone Ostwald, Referentin für Moorschutz beim NABU Hamburg den Hintergrund der Aktion.

    „Aber auch für uns leisten intakte Moore wichtige Dienste, insbesondere für den Klimaschutz, aber auch als Wasserspeicher und für die Naherholung.“

    Moore wurden durch Torfabbau und Entwässerungen in der Vergangenheit stark geschädigt. Viele Naturschutzmaßnahmen und viel Geduld sind erforderlich, um diese wertvollen Ökosysteme wieder in einen natürlichen Zustand zu bringen.

    Warum Moore Hilfe benötigen

    Bäume entziehen dem Moor Wasser und verhindern damit die natürliche Torfbildung, deshalb ist eine regelmäßige Entfernung aufwachsender Gehölze für den Schutz dieser faszinierenden Landschaften notwendig.

    Der Aktionstag wird sich von 10 bis etwa 15 Uhr erstrecken. Material, Werkzeug sowie einen Mittagsimbiss stellt der NABU Hamburg für alle Helfer/innen bereit. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.Lediglich stabile Arbeitskleidung, wenn möglich Gummistiefel und Regenschutz sind mitzubringen.

    Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte bis zum 30.01. für den Aktionstag an. Bei der Anmeldung wird der genaue Treffpunkt bekannt gegeben.

    Kontakt: Anne-Lone Ostwald, NABU Hamburg, Tel.: 040 697089 38, E-Mail: ostwald@NABU-Hamburg.de

     


     

    Anzeigen-Spezial
    Vorheriger ArtikelTurbo-Boost für Körper und Geist
    Nächster ArtikelWeihnachts-Wirren
    Anzeigen-Spezial

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....