Mittwoch, 25. November 2020
Mehr
    Start Lifestyle ECE testet Online-Bestellung und Auslieferung aus dem Center

    ECE testet Online-Bestellung und Auslieferung aus dem Center

    -

    Die ECE treibt die Digitalisierung ihrer Shopping-Center weiter voran und führt in Hamburg einen Test für Online-Bestellungen mit taggleicher Zustellung aus den Geschäften eines Einkaufszentrums durch.

    Damit macht die ECE den nächsten Schritt zur Weiterentwicklung ihres „Digital Mall“-Konzepts über die reine Anzeige der in den Geschäften verfügbaren Produkte hinaus. Ziel des kürzlich gestarteten Auslieferungstests ist es, die logistischen Prozesse zum direkten Versand aus den Geschäften in einem Shopping-Center („Ship from Store“) zu verproben und grundsätzliche Erfahrungen für zukünftige Omnichannel-Lösungen und den weiteren Ausbau der „Digital Mall“ zu sammeln.

    „Mit diesem Same-Day-Delivery-Projekt machen wir den nächsten Schritt auf unserem Weg zum Einkaufszentrum der Zukunft“, so Alexander Otto, CEO der ECE. „Mit der Online-Bestellung und Auslieferung aus dem Center kommen wir den Kundenbedürfnissen nach einem kanalübergreifenden Shoppingerlebnis nach und stärken durch innovative Cross-Channel-Lösungen den stationären Handel.“ Im Rahmen des Pilotprojekts hat eine festgelegte Gruppe von Test-Usern seit kurzem die Möglichkeit über die Digital Mall des Alstertal-Einkaufszentrums Produkte aus dem Shopping-Center online zu kaufen und diese noch am selben Tag geliefert zu bekommen. Die definierte Testgruppe während der Pilotphase umfasste in einem ersten Schritt die ECE-Mitarbeiter und wird nun auch auf Mitarbeiter der Schwesterunternehmen Hermes und OTTO an den Hamburger Standorten ausgedehnt. Die Ausweitung auf weitere Kundengruppen zu einem späteren Zeitpunkt ist denkbar. Aus Kundensicht bieten solche Konzepte zur Verknüpfung von Online- und Offline-Kanälen einen großen Mehrwert wie eine im Dezember 2019 veröffentlichte Studie des IFH zum Nutzen und zur Akzeptanz von Connected-Commerce-Konzepten im Handel zeigt. Demnach finden über zwei Drittel der Befragten solche Konzepte interessant.

    Möchte mit dem Same-Day-Delivery-Projekt  den nächsten Schritt auf  Weg zum Einkaufszentrum der Zukunft tätigen: Alexander Otto, CEO der ECE. Foto: www.anna-lenaehlers.de

    Der Logistikprozess bei dem Pilotprojekt wird in Kooperation mit Hermes Germany umgesetzt und getestet. Für die Abwicklung der Lieferprozesse wurde von Hermes ein Pop-Up PaketShop im Alstertal-Einkaufszentrum eingerichtet, der neben den regulären PaketShop-Services auch die Digital Mall-Bestellungen aus den Geschäften im Center beschafft, verpackt und ausliefert. Neben der taggleichen Zustellung werden auch der Standardversand sowie eine Abholung am PaketShop vor Ort („Click & Collect“) angeboten. Im Pilotbetrieb können schnell und unkompliziert erste Erfahrungen mit der erforderlichen Logistik gesammelt werden.

    Mit der Auslieferung aus den Shops im Center könnten bei den Zustellzeiten von Online-Bestellungen zukünftig neue Maßstäbe gesetzt werden. Aufgrund der hohen Dichte an ECE-Einkaufszentren in Deutschland besteht eine einzigartige Nähe zum Kunden. Knapp 60% der Bevölkerung Deutschlands leben maximal 30 Fahrminuten von einem ECE-Einkaufszentrum entfernt und könnten somit in Zukunft nicht nur am selben Tag („Same Day Delivery“), sondern sogar innerhalb einer Stunde („Same Hour Delivery“) aus der „Digital Mall“ beliefert werden. Die Tests in der Pilotphase zeigen bereits, dass mit dem Wissen über die lokal verfügbaren Warenbestände und einer centereigenen Logistik erfolgreich innerhalb weniger Stunden ausgeliefert werden kann.

    Die „Digital Mall“ wurde von der ECE als Online-Produkt-Suche konzipiert, die die Verfügbarkeit der Produkte der teilnehmenden Händler in den ECE-Centern online sichtbar macht und damit Kunden die Möglichkeit gibt, auf der Website der Center oder in der Center-App recherchieren zu können, ob ein gewünschtes Produkt im Center verfügbar ist. In den vergangenen zwei Jahren wurde die Digital Mall kontinuierlich verbessert und ausgebaut. Mittlerweile verfügen über 40 ECE-Center über eine Digital Mall. Mit über 400 angeschlossenen Stores und 2,2 Mio. verfügbaren Artikeln wächst das Sortiment stetig an.

    Über die ECE

    Die ECE realisiert große Immobilienprojekte wie Shopping-Center, Konzernzentralen, Bürohäuser, Industriebauten, Logistikzentren, Hotels und Stadtquartiere und ist mit rund 195 Einkaufszentren im Management (davon rund 40 Shopping-Center in internationalen Märkten sowie mehr als 55 Fachmarktzentren im Management der MEC METRO-ECE Centermanagement) und Aktivitäten in zwölf Ländern einer der größten Betreiber von Shopping-Centern in Europa. Die von der ECE im Auftrag der jeweiligen Eigentümer betriebenen Center haben ein Marktwertvolumen von insgesamt rund 32,3 Mrd. Euro. Jeden Tag besuchen etwa 4,1 Mio. Kunden die Center der ECE, in denen ca. 20.000 Einzelhandelsmieter auf einer Verkaufsfläche von insgesamt rund 7 Mio. m² einen Jahresumsatz von etwa 22,3 Mrd. Euro erwirtschaften.

     


     

    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....