Dienstag, 20. Oktober 2020
Mehr
    Start Hamburger Tagesjournal Eisbär singt für Grüne, Alter Schwede hat ein Baby

    Eisbär singt für Grüne, Alter Schwede hat ein Baby

    -

    Guten Morgen: Heute pustet die Hamburger Politik noch einmal durch, bevor das lange Wahlwochenende bevorsteht und die Aufmerksamkeit des Tages richtet sich auf das Ergebnis der Wahlen zum Handelskammerplenum, das ab Mittag verkündet werden soll. *

    Θ HAMBURG

    Die einen sagen so…: Während für die SPD, ihr Umfeld sowie Abendblatt, Bild und Welt die vermeintliche Cum-Ex-Affäre spätestens nach der Erklärung des Leiters der Hamburger Steuerverwaltung, Ernst Stoll, alles richtig gemacht zu haben, erledigt ist, wollen der Grüne Koalitionspartner, die Opposition und der NDR nicht lockerlassen. Zudem hat ein neuer Bericht des Handelsblattes die Spekulationen aufleben lassen. Die Warburg-Beteiligung Vigor, die vor allem der vom erinnerungsschwachen SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes Kahrs geführten SPD in Mitte – ausschließlich im umstrittenen Jahr 2017 – die für einen Kreisverband ungewöhnliche hohe Spende hat zukommen lassen, soll selber Cum-Ex-Geschäfte abgewickelt und davon profitiert haben.
    abendblatt.de, bild.de, welt.de, hamburg.de, facebook.wolfgang.rose. (Die einen), handelsblatt.com, ndr.de, freitag.de (Die anderen)

    Vermeintliche Steuer-Affäre – Ehrenerklärung der Hamburger Steuerverwaltung für Olaf Scholz und Peter Tschentscher enthält wichtige Klarstellungen: Kein politischer Einfluss & keine Deals im Steuerverfahren.
    Für SPD-Finanzsenator Andreas Dressel sind die Vorwürfe der politischen Einflussnahme nun haltlos.
    twitter.ADressel (Einer)

    Bin ich der Einzige der findet die SPD #Hamburg sollte die #Parteispenden von #CumEx Bankiers noch vor Sonntag zurückzahlen ? #Warburg
    Das wissen wir nicht, aber der Hamburger Bundestagsabgeordnete der Linken, Fabio de Masi fordert die SPD auf, das möglicherweise schmutzige Spendengeld aus hinterzogenen Steuern der Staatskasse zu erstatten.
    twitter.FabioDeMasi (Anderer)

    Anzeige
    „Sommerbetrieb des Kohlekraftwerks Wedel reduzieren!“: Das empfiehlt ein neues Gutachten des Öko-Instituts im Auftrag von EnergieNetz Hamburg eG, dessen Vorstand Matthias Ederhof betont: „Die Gutachtenergebnisse sind ein direkter Arbeitsauftrag für die neue Bürgerschaft und den neuen Senat. Es braucht jetzt schnell eine politische Vorgabe für eine klimaschutz-orientierte Fahrweise der städtischen Kohlekraftwerke. Es ergibt sich hier die Möglichkeit, kurzfristig eine große CO2-Einsparung umzusetzen ohne die Versorgungssicherheit zu gefährden.“ Matthias Ederhof kandidiert auf dem Platz 39 der gelben SPD-Landesliste und bittet um Ihre Personenstimmen, damit er seine Erfahrung und Kompetenz bei der sozial gerechten und wirksamen Umsetzung des neuen Hamburger Klimaplans einbringen kann.
    matthias-ederhof.de

    Grüne sollen sich auch mal loben: Der komplexe Umbau der Hamburger Fernwärme kann einen ersten Erfolg verzeichnen. Eine in Hamburg erstmals eingesetzte Abwasser-Großwärmepumpe im Klärwerk Dradenau soll Wärme aus Abwasser gewinnen und die Abschaltung des Kohlekraftwerkes Wedel beschleunigen. Auf Initiative von Umweltsenator Jens Kerstan wird das System nun auch wirtschaftlich sinnvoll, weil förderfähig. Das könne man doch auch mal laut sagen, meint die „Zeit“. Auch die Umfragen des Mittwochs meinten es gut mit den Grünen, die dabei der SPD zumindest wieder etwas näher kommen. Derweil hat die Partei einen Wahlkampfsong veröffentlicht, der noch mal richtig mobilisieren soll und von einem sympathischen Mann in einem Eisbär-Kostüm gesungen wird.
    zeit.de (Loben), spiegel.de, abendblatt.de (Umfragen), youtube.com (Song)

    Eine grüne Bürgerschaft – Das wäre geil, aber der Weg dahin ist lang, hart und steil.
    Grüne reimen sich etwas zusammen.
    youtube.com

    Freude an der Kaikante: Der Hamburger Hafen hat ein erfreuliches Ergebnis für 2019 vorgestellt und den Containerumschlag um 6,1 Prozent auf 9,3 Millionen TEU gesteigert. Das war im Wesentlichen Hapag Lloyd-Liniendiensten geschuldet, die aus Bremerhaven abgezogen worden waren. Insgesamt nahm der Seegüterumschlag um 1,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Wichtiger für die Zukunft des Hafens ist derweil die gute Entwicklung im Hinterlandverkehr, bei dem der Anteil des Zugverkehrs um 10 Prozent gesteigert wurde. Für 2020 dräut indes eine wirtschaftliche Delle, denn der Hafen geht davon aus, dass durch das Coronavirus, der Handel mit China leiden wird. Das Szenario kommt nicht zur Unzeit, denn damit ist jede Diskussion über den Nutzen der Elbanpassung obsolet geworden.
    ndr.de, welt.de

    Anzeige
    Elbe oder Alster? Kiez oder Elphi? Worte oder Taten? Wir wählen jeden Tag. Wählen Sie auch am Sonntag bei der Bürgerschaftswahl. Alles Wissenswertes rund um die Wahl haben wir auf hamburgwahl.de für Sie zusammengestellt: Informationen zu Ihrem Landesparlament, zu den 733 Kandidatinnen und Kandidaten und zur Briefwahl. Hier finden Sie Musterstimmzettel, den Wahllokalfinder und Videos, in denen die Wahl erklärt wird. Außerdem können Sie sich mit vielen Aktionen bis zum 23. Februar schon einmal warm wählen. Die Informationen stehen auch in leichter und in Gebärdensprache zur Verfügung.#wähldichwarm

    Dass wir nun schon mit einem echten Wahllokal verwechselt wurden, erfüllt uns hingegen schon ein klein wenig mit Stolz.
    Junger Mann trifft am Mittwoch die falsche Wahl in einer richtig engagierten Hamburger Schule.
    facebook.NicoleKloppenburg

    Mitarbeiter in großer Sorge: Zustände in Hamburger Kliniken sollen aufgrund von Personalmangel schlimm sein mopo.de
    Minister sorgt sich nicht: CDU-Parteivorsitzenden-Kandidat und Minister der Gesundheit, Jens Spahn hat in Hamburg kein Ohr für Probleme seiner Branche abendblatt.de
    Medien berichten: Ein wohl hinlänglich bekannter Rapper soll Geld aus dubiosen Geschäften hinterlegt haben, um Untersuchungshaft verlassen zu dürfen abendblatt.de
    Überraschende Nachricht im Wahlkampf: Gregor Gysi und Katja Kipping unterstützen Hamburger Linke ndr.de

    Wetter heute: Bei drei bis neun Grad ist es bewölkt und es muss mit erneutem Niederschlag gerechnet werden.
    wetter.net

    Θ ZAHL DES TAGES

    Rund 4.400 bekennenden Nutzern gefällt die Präsenz der Hamburgischen Bürgerschaft bei Facebook. Dort wurden 2019 etwa 350 Beiträge ausgespielt und damit 200 mehr als im Vorjahr. Zudem gab es mit 30.000 Interaktionen einen deutlich höheren Austausch als 2018 und auch die Nutzung von Videos nahm stark zu. Bei Twitter konnte die Zahl der Follower um 1.000 auf 13.000 gesteigert werden, denen 550 Tweets präsentiert wurden. Die Veröffentlichung der Statistik und die Entwicklung der Zahlen finden sogar das Lob des immer kritischen @wahl_beobachter Martin Fuchs.
    buergerschaft-hh.de, twitter.wahl_beobachter

    Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

    Mehrere Menschen im hessischen Hanau erschossen: Durch Schüsse sind acht Menschen getötet worden. Die Polizei fahndet mit einem Großaufgebot nach den Tätern. Zudem gebe es fünf Schwerverletzte, die allesamt in Lebensgefahr schwebten. Der Hergang der Tat ist noch nicht genau geklärt. Die „Hessenschau“ berichtete, es seien Schüsse in zwei Shisha Bars gefallen. Eine mögliche dritte Schießerei in Lamboy bestätigte sich nicht. Die Polizei war zwar auch dort mit einem Großaufgebot vor Ort. Laut eines Sprechers der Staatsanwaltschaft sei dort aber niemand getötet worden.
    tagesspiegel.de, bild.de, hessenschau.de

    Krisengespräche in Thüringen stocken: In Erfurt haben sich Linke, SPD und Grüne am Mittwoch nicht mit der CDU auf einen Termin für eine Neuwahl des Thüringer Landtags verständigen können. Noch gebe es unterschiedliche Auffassungen zu Zeitplan, Verfahren und Inhalten, teilte die CDU-Fraktion mit. Die Verhandlungen werden am Freitag fortgesetzt, dann könnte eine Entscheidung fallen. Linken-Landesvize Steffen Dittes sagte, es würden derzeit verschiedene Varianten diskutiert, die von einem Termin vor der parlamentarischen Sommerpause bis zu einer Neuwahl erst 2021 oder 2022 reichten. Je später der Wahltermin liege, umso größer müsse die Verbindlichkeit der Vereinbarungen sein.
    tagesspiegel.de, zeit.de

    Werteunion-Chef wird offenbar bedroht: Alexander Mitsch, ist nach eigenen Angaben Gewalt angedroht worden welt.de
    Kabinett: Grundrente und verschärfte Gesetze gegen Hass und Hetze zeit.de, tagesschau.de
    NRW: Polizeimitarbeiter unter Terrorverdacht tagesspiegel.de

    Θ STADT & LEBEN

    Blattgold des Arbeitsmarktes: So bezeichnet der Chef der Arbeitsagentur Hamburg, Sönke Fock, schon seit längerem die wenigen Arbeit suchenden Menschen, die befähigt sind, ein Fahrzeug mit Passagieren führen zu können. Nun scheint aktuell die Taxibranche vom Arbeitskräftemangel betroffen, denn wer am Steuer drehen kann, unterschreibt lieber bei MOIA als bei den Droschkenbetreibern, die zudem noch Ortskenntnis abfragen. Und auch die Hochbahn ist immer auf der Suche nach FahrerInnen. Ähnlich hoch gehandelt werden derzeit Erzieher, weswegen die Arbeitsagentur am Donnerstag wieder zu einer Messe für Erziehungsberufe einlädt.
    abendblatt.de (Fahrer), arbeitsagentur.de (Erzieher)

    Anzeige
    Was fühlen meine Kunden? Marketingexperten erkennen immer mehr, dass sie mit dem Verstehen von Emotionen ihren Content wirksamer konzipieren und vermarkten können. Das Consumer Neuroscience Camp der Hamburg Media School bietet einen Einstieg in das Thema des Neuromarketings: Am 2. und 3. April vermittelt es kompakte Basics und Trends der Emotionsforschung. Im Seminar wird nicht nur ein Überblick zu wichtigen Playern und Ansätzen des Neuromarketings geboten, auch eine interaktive Session steht für die Teilnehmer auf dem Programm. Hier geht’s zu Infos und Anmeldung: hamburgmediaschool.com

    Restaurant-Tipp – Vegetarisch in Eppendorf: Das Tassajara ist eines der erfolgreichsten vegetarischen Restaurants in Hamburg. Die Küche bietet eine große und kreative Auswahl vegetarischer Speisen, die sicherlich auch Nicht-Vegetarier begeistern werden. Das Ambiente ist gemütlich und der Service sehr aufmerksam. Auch Veganer kommen hier nicht zu kurz, außerdem wird Wert auf Bio-Lebensmittel gelegt.
    hamburg.de

    Russland von oben: In ihrem Dokumentarfilm zeigen die Filmemacher Petra Höfer und Freddie Röckenhaus das Land aus einer völlig neuen Perspektive. So vielfältig wie das Land, so bunt sind auch die Aufnahmen. Von Kaliningrad an der Ostsee bis zur Meerenge der Beringstraße, in Sichtweite zu Alaska, sind es elf Zeitzonen. Egal ob überfüllte Mega-Citys, wilde Tiere, dann wieder menschenleere Landschaften oder die Transsibirische Eisenbahn, die zwischen Moskau und Wladiwostok pendelt: Alle Zeitzonen werden in der Doku bildgewaltig festgehalten. Zur Premiere des Films im Abaton um 19.30 Uhr ist Regisseur Freddie Röckenhaus zu Gast.
    hamburg.de

    Θ FOFFTEIN

    Alter Schwede hat möglicherweise ein Baby: Im Zuge der Arbeiten zur Elbvertiefung wurde kurz vor der Hamburger Landesgrenze ein 60 Tonnen schwerer Findling gefunden. Der Stein wurde nun an den Wedeler Elbstrand verbracht. Der possierliche Granit soll seinem 217 Tonnen schweren, möglicherweise verwandten, Vorbild des Alten Schweden in der Flucht der Eiszeit gefolgt sein, der nun im zehn Kilometer entfernten Nienstedten residiert.
    bild.de

    Heute entscheidet sich, wer in den kommenden vier Jahren im Plenum der Handelskammer die Interessen der Hamburger Wirtschaft vertritt. Wir berichten Ihnen am Freitag. Bis dahin wünschen wir Ihnen einen schönen Donnerstag.

    Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 20. Februar gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

    Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

    Anzeigen-Spezial
    Redaktion
    Redaktion
    Hier erhalten Sie täglich die neuesten Informationen aus Hamburg. Direkt vom Hamburger Tagesjournal in unsere Plattform integriert.
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....