Donnerstag, 22. Oktober 2020
Mehr
    Start Hamburger Tagesjournal Grüne können nicht rechnen, CDU ist mit sich selbst beschäftigt, Einsame Liberale...

    Grüne können nicht rechnen, CDU ist mit sich selbst beschäftigt, Einsame Liberale will zum Kampf antreten

    -

    Guten Morgen: Hafenwirtschaft ist satt und ohne Perspektive, aber es wäre schon schön und wichtig, wenn der neue Senat keine Cyclassics-Radler mehr über den Köhlbrand rollen lässt. *

    Θ HAMBURG

    Grüne können nicht rechnen: Bei Twitter feiern sich die stark gewachsenen Grünen, dass sie nun 22 Frauen in der neuen Fraktion gezählt haben. Mithin seien zwei Drittel der 33 AbgeordnetInnnen weiblich. Die DatenjournalistInnen des Hamburger Tagesjournals können allerdings –zumindest dem GenderInnen normalen Augenschein nach- nur 21 Frauen identifizieren. Die RechenschwächInne könnte der SPD helfen. Zum einen ist nun klar, dass die wichtige Finanzbehörde bei den Genossen bleibt und die SPD könnte den Grünen im neuen Senat vier Posten geben, aber fest behaupten, dass es fünf seien. Ein Ressort ist derweil zum Verteilen frei geworden. Die 63-jährige Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks will dem neuen Senat nicht mehr angehören. Die auch in der Bundespolitik angesehene Politikerin beendet ihre Karriere.
    twitter.GRUENE_Hamburg, Adlerauge, ndr.de, ndr.de (Grüne), ndr.de (Prüfer-Storcks)

    Die Leistungen der grünen Senatoren waren überschaubar.
    SPD-Politiker Johannes Kahrs will auch mit der CDU über eine Koalition sprechen. Da könnte es auch mehr Senatorenposten für die SPD geben, wovon Kahrs wohl gerne einen vom bisherigen Bezirksamt Mitte-Chef Falko Drossmann besetzt sehen möchte.
    ndr.de, twitter.StephanJersch

    CDU ist mit sich selbst beschäftigt: Das Problem für Kahrs und die SPD wird es sein, einen kompetenten Ansprechpartner bei den Christdemokraten zu finden. Spitzenkandidat Marcus Weinberg ist nach dem schlechten Wahlergebnis angeschlagen und sitzt frustriert im ICE nach Berlin, um die Arbeit im Bundestag fortzusetzen. Der rhetorisch versierte Fraktionschef André Trepoll soll möglicherweise Mitte März vom Auto- und Tierfreund Dennis Thering abgelöst werden. Auch Parteichef Roland Heintze steht in der Kritik und könnte demnächst durch den jüngeren und ehrgeizigen Christoph Ploß ersetzt werden, der aber auch erstmal einen frischen Plan braucht. Die Strukturen in der Zentrale am Leinpfad stimmen nicht mehr und zudem muss sich die Partei auch im Bund neu sortieren. Es gab schon bessere Momente, um kraftvoll eine Koalition zu verhandeln.
    abendblatt.de, welt.de, ndr.de

    Meine erste Priorität ist nicht das Verhandeln von Koalitionen.
    CDU-Vorsitzender Roland Heintze macht sich deswegen auch nicht wirklich attraktiv für die SPD.
    hamburg1.de

    Anzeige
    TWENTY2X mit mehr als 180 Ausstellern: Mehr als 180 Unternehmen aus zwölf Ländern, darunter 35 Startups, zeigen ihr Angebot auf der neuen IT-Messe für den Mittelstand TWENTY2X in Hannover. Der überwiegende Teil der Aussteller kommt selbst aus dem Mittelstand beziehungsweise sieht den Mittelstand als sein wichtigstes Kundensegment. Der DATABUND zum Beispiel ist allein mit rund 30 Mitausstellern dabei. Weitere IT-Anbieter sind unter anderem Inotec, DocuWare, Synology, Grün Software und Topdesk. Auch einige IT-Konzerne sind an Bord, wie Materna, Dell und VMware. IBM ist sowohl mit eigenem Stand als auch mit zahlreichen Experten im Konferenzprogramm vertreten. Informationen und Tickets: twenty2x.de

    Einzelkämpferin will liberale Fahne hochhalten: Nachdem die FDP aus der Hamburgischen Bürgerschaft gewählt wurde, hat immerhin die Spitzenkandidatin Anna von Treuenfels ein Direktmandat in ihrem Wahlkreis Blankenese geholt. Nun hat die Landesvorsitzende Katja Suding bei „Schalthoff Live“ durchblicken lassen, dass von Treuenfels das Mandat annehmen werde. Die gewählte Kandidatin der schwer gebeutelten Mitte, hatte das bislang noch nicht bestätigt. Auch eine einzelne Abgeordnete habe ein Rederecht und könne Anfragen stellen, erklärte Suding. Nun sei der Landesvorstand gefordert, von Treuenfels zu unterstützen. Derweil wird die Geschäftsstelle der FDP schon abgewickelt.
    facebook.herbert.schalthoff (Aufbruch), ndr.de (Abwicklung)

    Viel Einigkeit, dass bei großen Mehrheiten auch Kontroll- und Minderheitsrechte gewahrt sein müssen.
    Das starke Rot-Grün will ein schützendes Auge auch auf die parlamentarischen Rechte von Anna-Elisabeth von Treuenfels-Frowein werfen.
    twitter.ADressel

    Anzeige
    Als Unternehmer*in haben Sie schon genug zu tun – da sollten Sie Ihre wertvolle Zeit nicht auch noch mit der Suche nach effektiven, aufmerksamkeitsstarken Präsentationsmöglichkeiten verschwenden. Das Unternehmernetzwerk M-POINT mit seinen annähernd 1.000 Mitgliedern hält für Sie nicht nur ein kostenfreies Business-Profil bereit, sondern bietet Ihnen auch einen Gratiseintrag auf dem stark frequentierten M-POINT-Marktplatz an. Zeigen Sie sich und Ihr Business einer wohlmeinenden Community ganz einfach nach kostenfreier Registrierung.

    Weiter Streit um autofreies Ottensen: Der Ton wird rauer, berichtet abendblatt.de
    Zeit und NDR sind schuld am Einzug der AfD in die Bürgerschaft: Abendblatt-Feder Matthias Iken mit hartem Vorwurf gegen Kollegen abendblatt.de, facebook.herbert.schalthoff
    Hafen hat weiter keine Probleme: Aber es wäre toll, wenn neuer Senat die Radler der Cyclassics an einem Sommersonntag vertreiben würde welt.de
    Lohnender Coup: Gut informierte Ganoven rauben Schmuck im Wert von 300.000 Euro im AEZ mopo.de
    Hohe Akzeptanz: Neuer Duschbus für Obdachlose wird gut angenommen, berichtet mopo.de
    Hamburger FDP und CDU können sich schwer von Thüringen verabschieden: Liberaler Kommunikator und Mitarbeiter bei Ole von Beust wirkt weiter vor Ort zeit.de

    Wetter heute: Bei einem bis sechs Grad ist es meist bewölkt und es muss mit Niederschlag, auch in Form von Schnee, gerechnet werden.
    wetter.net

    Θ ZAHL DES TAGES

    123 AbgeordnetInnen wird die neue Bürgerschaft haben, die eigentlich nur 121 Parlamentarier vorsieht. Weil allerdings die FDP-Spitzenkandidatin Anna von Treuenfels ein Direktmandat, der sonst an der Fünfprozenthürde gescheiterten Liberalen erhält, kommt noch ein weiterer Sitz hinzu, um ein mögliches Patt in der Bürgerschaft zu vermeiden. Der Platz ging an die Linken. Wenn indes von Treuenfels und mögliche Nachrücker ihr Mandat verfallen lassen, bleibt der Platz der Linken erhalten und das Patt wäre möglich. Solche und weitere Döntjes, wie etwa auch von Stimmzetteln im Altpapier, wusste Landeswahlleiter Oliver Rudolf nach der Bürgerschaftswahl zu berichten.
    welt.de, ndr.de

    Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

    Verdächtiger von Volkmarsen in Untersuchungshaft wegen Mordversuchs: Gegen den Autofahrer, der beim Rosenmontagszug in Volkmarsen mehr als 60 Menschen verletzt haben soll, wurde Untersuchungshaft angeordnet. Ihm werden versuchter Mord, gefährliche Körperverletzung und gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr vorgeworfen. Das Motiv des Fahrers ist immer noch unklar. Alkoholisiert sei er wohl nicht gewesen, sagte ein Sprecher der Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft. Ein sogenanntes Gaffervideo hatte zu einer zweiten Festnahme bei dem Vorfall geführt. Gegen den Festgenommenen werde wegen „Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Filmaufnahmen“ ermittelt.
    tagesspiegel.de, welt.de

    Erste Corona-Fälle in Österreich, Kroatien und der Schweiz: In Europa breitet sich das Coronavirus weiter aus. Inzwischen sind in einer Reihe von Ländern Infizierte bestätigt worden, darunter Österreich und die Schweiz. In Deutschland sind in Baden-Württemberg und im Rheinland erstmals zwei Menschen nachweislich an dem Virus erkrankt. In Italien gab es weitere Todesfälle. Das Virus ist zudem auch auf dem spanischen Festland angekommen. Frankreich meldete zwei neue Infektionsfälle. Trotz der Ausbreitung des Virus in Italien wollen die Nachbarländer die Grenzen zunächst offenhalten.
    tagesschau.de, spiegel.de, de.investing.com

    Verteidiger berichten von Vergiftungsplänen gegen Assange: Isolation, Überwachung und sogar Todesdrohungen haben Spuren bei Wikileaks-Gründer Julian Assange hinterlassen zeit.de
    CDU-Kandidat: Merz wegen Äußerungen zu Rechtsradikalismus in der Kritik tagesspiegel.de
    Halle: Morddrohung gegen Halles Oberbürgermeister Wiegand faz.net
    Nach Wahl-Debakel: Thüringen wählt neuen Ministerpräsidenten am 4. März sueddeutsche.de
    Sorgen nehmen zu: Wie geht Hamburg mit der Gefahr durch das Corona-Virus um? spiegel.de
    Polizei-Munition bei Rechtsradikalen entdeckt: Betroffene Polizei in Sachsen hatte Verlust noch gar nicht bemerkt mdr.de

    Θ STADT & LEBEN

    Umstrittene städtische Immobilien: Die Saga hat verkündet, den sogenannten „Warmwasserblock“ auf der Veddel zu erhalten und zu sanieren. Der 1929 von Fritz Schumacher erschaffene Wohnblock bot den Mietern weiland erstmals warmes Wasser aus einer Leitung. Es war nicht ausgeschlossen, dass die Saga das Gebäude lieber abgerissen hätte. Ebenfalls nicht abgerissen wird vorerst die Baracke am Neuen Pferdemarkt, wo ein modernes Gebäude in St. Pauli entstehen soll. Ein dort angesiedeltes indisches Restaurant hat den Prozess gegen die Stadt gewonnen, die sich der Gastronomin mit einer Kündigung entledigen wollte, deren Rechtmäßigkeit nun ein Gericht bestritten hat.
    mopo.de (Warmwasserblock), ndr.de (Kein Block auf St. Pauli)

    Anzeige
    Was fühlen meine Kunden? Marketingexperten erkennen immer mehr, dass sie mit dem Verstehen von Emotionen ihren Content wirksamer konzipieren und vermarkten können. Das Consumer Neuroscience Camp der Hamburg Media School bietet einen Einstieg in das Thema des Neuromarketings: Am 2. und 3. April vermittelt es kompakte Basics und Trends der Emotionsforschung. Im Seminar wird nicht nur ein Überblick zu wichtigen Playern und Ansätzen des Neuromarketings geboten, auch eine interaktive Session steht für die Teilnehmer auf dem Programm. Hier geht’s zu Infos und Anmeldung: hamburgmediaschool.com

    Restaurant-Tipp – Burger in der Altstadt: Burger essen nach dem Baukastenprinzip: Die Better Burger Company (BBC) am Gertrudenkirchhof überlässt dem hungrigen Kunden die Wahl, wie sein Burger aussehen soll. Nachdem man sich für ein Patty (Bio-Rindfleisch, Hähnchenbrust oder vegetarisch) entschieden hat, kann man den Burger mit fünf Toppings bestücken und so ganz dem eigenen Geschmack folgen. Dieser Faktor X ist es laut Selbstverständnis der BBC, der den Laden am Gertrudenkirchhof von der Burger Company zur Better Burger Company macht.
    hamburg.de

    Frank Goosen – Acht Tage die Woche – Die Beatles und ich: Kurz nach Frank Goosens Geburt hörten die Beatles auf, Konzerte zu geben.Der Zusammenhang zwischen diesen beiden Ereignissen ist unter Historikern umstritten. Goosen aber findet: Das kann kein Zufall sein. Mit dreizehn Jahren verfiel er den Fab Four und kam nie wieder von ihnen los. Nur hat er bisher wenig darüber geschrieben. Das hat der Schriftsteller nun geändert. In der Reihe „Musikbibliothek“ seines Verlages Kiepenheuer & Witsch lässt er sich endlich auf Buchlänge über seine Lieblingsband aus. Um 20 Uhr in der Fabrik.
    hamburg.de

    Θ FOFFTEIN

    – Meinung –
    Danke! Das Hamburger Tagesjournal möchte sich nach den Bürgerschaftswahlen ganz herzlich bei den vielen Kandidierenden und deren Helfer aller Parteien für ihr Engagement bedanken, die viele zumeist unbezahlte Stunden in langen Versammlungen, im windigen Regen an Infoständen und beim Plakatieren, vor verschlossenen Wohnungstüren stehend und gegen oft schmerzende Widerworte investiert haben, um für ihre Sache zu werben. Unsere Demokratie lebt von Menschen wie Ihnen. Und wir freuen uns, Ihr Wirken kritisch begleiten zu dürfen. Danke dafür!

    Heute beginnt die Fastenzeit. Wir wünschen Ihnen eine schöne Wochenmitte.

    Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 26. Februar gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

    Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

    Anzeigen-Spezial
    Redaktion
    Redaktion
    Hier erhalten Sie täglich die neuesten Informationen aus Hamburg. Direkt vom Hamburger Tagesjournal in unsere Plattform integriert.
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....