Samstag, 24. Oktober 2020
Mehr
    Start Hamburger Tagesjournal Rebellen räumen Handelskammer, Ehemalige Bürgermeister geben sich der Lächerlichkeit preis

    Rebellen räumen Handelskammer, Ehemalige Bürgermeister geben sich der Lächerlichkeit preis

    -

    Guten Morgen: Letzter Tag: Kammerrebellen an der Macht. * Ist Ole von Beust noch wirklich bei Sinnen? * Hoffen auf Zauber von Harry Potter. *

    Θ HAMBURG

    Rebellen sagen tschüs: Das Plenum der Handelskammer findet sich am Donnerstag zum Finale in dieser Besetzung am langen Tisch am Adolphsplatz ein. Der amtierende Vize-Präses André Mücke wird die Sitzung der 58 Mitglieder zum letzten Mal leiten. Mücke, dessen Wirken durchaus auch von der traditionellen Wirtschaft geschätzt wurde, wird wie fast alle aktuellen Plenarier nicht mehr im neuen Plenum sitzen. Mit dem Versprechen die Kammerbeiträge abzuschaffen waren die Rebellen vor drei Jahren in die Kammer eingezogen und haben vieles, davon auch manches sinnvolles, disruptiert. Das Versprechen wurde indes nicht eingelöst. Nun übernimmt wieder das Netzwerk der damals tumben und überraschten Hamburger Wirtschaft, der diese Phase nun neue integrierende Kraft einhaucht haben möge.
    twitter.hkhamburg

    Der Robespierre der Handelskammer.
    Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich. *Hach* Danke liebe Kammer für drei Jahre Spaß beim Wirtschaftsjournalismus!
    abendblatt.de

    Scholz zieht Steuergeheimniskarte: Zäh wie erwartet gestaltete sich wohl die nicht öffentliche Befragung des ehemaligen Ersten Bürgermeisters Olaf Scholz zu den Vorwürfen, dass die Stadt es versäumt habe, 47 Millionen Euro Steuergelder aus mutmaßlichen Cum-Ex-Geschäften von der Warburg Bank einzufordern. Scholz berief sich im Finanzausschuss des Bundestages zumeist auf das Steuergeheimnis. Nun soll eine weitere Befragung, möglicherweise auch ein Untersuchungsausschuss, mehr Klarheit bringen. Das Thema wird bald auch in Hamburg wieder akut, wenn sich die neue Bürgerschaft erstmals trifft. Die Linke könnte sich einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss vorstellen, den sie bei den aktuellen Mehrheitsverhältnissen allerdings ohne die AfD nicht wird einberufen können.
    ndr.de

    Herr Scholz hat alle wesentlichen Fragen unter Hinweis auf das Steuergeheimnis nicht beantwortet. Das ist auch eine Antwort.
    Dem Hamburger Linken-Abgeordnete Fabio de Masi war die notwendige Aufklärung des Sachverhaltes nicht vergönnt.
    twitter.FabioDeMasi

    Anzeige
    Was fühlen meine Kunden und Verhandlungspartner? Marketingexperten erkennen immer mehr, dass sie mit dem Verstehen von Emotionen ihren Content wirksamer konzipieren und vermarkten können. Das Consumer Neuroscience Camp der Hamburg Media School bietet einen Einstieg in das Thema des Neuromarketings: Am 2. und 3. April vermittelt es kompakte Basics und Trends der Emotionsforschung. Im Seminar wird nicht nur ein Überblick zu wichtigen Playern und Ansätzen des Neuromarketings geboten, auch eine interaktive Session steht für die Teilnehmer auf dem Programm. Hier geht’s zu Infos und Anmeldung: hamburgmediaschool.com

    Dietmar Hopp, Du Sohn einer Mutter :o)
    Die Autonome Fan-Szene im Fußball konzipiert derweil schon ziemlich guten neuronal wirksamen Content, wie er sein sollte.
    focus.de, hamburgmediaschool.com

    Gut gerüstet für Geflüchtete: Da sich die Situation an den Außengrenzen der EU verschärft, weil wieder mehr Flüchtende ihre Zukunft in Europa sehen, und die Türkei die Grenzen geöffnet hat, hat Hamburg wissen lassen, dass die Stadt auf einen neuen Zustrom von Geflüchteten gut vorbereitet sei. Innensenator Andy Grote gab zudem seinem Kollegen im Bund, Horst Seehofer mit auf den Weg, dass die Stadt gerne kurzfristig einigen Kindern aus den griechischen Lagern Zuflucht bieten möchte. Dazu bedarf es allerdings einer europäischen Lösung, was den Kindern keine kurzfristige Hilfe geben wird. Das Thema soll möglicherweise im Mai besprochen werden.
    ndr.de, spiegel.de, hamburg1.de

    #Hamburg ist bereit, minderjährige Flüchtlinge u. Familien aus Griechenland aufzunehmen.
    Andy Grote macht Horst Seehofer ein äußerst ehrenwertes Angebot, das ihn aber auch gar nichts kostet.
    twitter.AndyGrote

    Polizei und Angehörige trauern: Am Mittwochmorgen erlag ein 57-jähriger Polizist seinen schweren Verletzungen, die er sich zugezogen hatte, als ein mit Haftbefehl gesuchter Mann sich seiner Verhaftung entziehen wollte und mit seinem Auto in den Wagen des Polizisten gefahren war. Der Verstorbene hinterlässt seine Lebensgefährtin und zwei Kinder. Die Staatsanwaltschaft hat gegen den 29-jährigen Fahrer einen Haftbefehl wegen Körperverletzung mit Todesfolge beantragt. Die Peterwagen werden in den kommenden Tagen Trauerflor tragen. Zuletzt war 2016 ein Polizist bei einem Motorradunfall gestorben. Davor hatte es in zwanzig Jahren keinen Beamten gegeben, der im Dienst verstorben war.
    ndr.de, bild.de

    Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, seinen Freunden und allen, die ihm nahe standen.
    Polizeipräsident Ralf Martin Meyer in einer Mail unter Kollegen.
    abendblatt.de

    Neuer Virus-Fall: Nach Italienurlaub wird ein Mann positiv getestet. In Hamburg nun fünf betroffene Menschen. ndr.de
    Denkende Sozialdemokraten sind in Trauer: Linker Hamburger Kulturpolitiker Freimut Duve verstirbt mit 83 Jahren zeit.de
    Wählen hilft: Neue Bürgerschaft spiegelt Migration der Hamburger Gesellschaft gut wieder taz.de
    Es riecht schon etwas muffig: Ehemaliger CDU-Bürgermeister Ole von Beust zieht über konservative Kollegen her abendblatt.de, youtube.com
    Asklepios wächst: Klinikkonzern übernimmt Rhön-Klinikum mopo.de
    Backstein kommt: City-Hof ist Ende März Geschichte abendblatt.de
    Spielt selten gute Rückrunden: Druck auf HSV-Trainer Dieter Hecking nimmt zu mopo.de

    Wetter heute: Bei drei bis neun Grad ist es wechselnd bewölkt und trocken.
    wetter.net

    Θ ZAHL DES TAGES

    13.421 Unterschriften will die Bürgerinitiative „Expedition Grundeinkommen“ am Mittwoch im Rathaus abgegeben haben. Sollten davon mehr als 10.000 Unterschriften gültig sein, muss sich die Bürgerschaft mit dem Anliegen beschäftigen. Auch in anderen Bundesländern will die Initiative das Modell des bedingungslosen Grundeinkommens ab 2023 testen. Die ökonomische Grundversorgung soll gesellschaftliche Verwerfungen verhindern, wenn große Teile der Bevölkerung aufgrund der Digitalisierung im Sinne der tradierten Betrachtung von Lohnarbeit beschäftigungslos werden könnten.
    hamburg1.de, expedition-grundeinkommen.de

    Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

    Gesundheitsminister räumt Nachholbedarf ein: Jens Spahn hat eingeräumt, dass der Kampf gegen die schnelle Ausbreitung des Coronavirus nicht überall optimal laufe. Es dauere teilweise noch zu lange, bis Verdachtsfälle getestet würden, sagte der Minister bei einer Regierungserklärung. Zugleich warnte er vor Kopflosigkeit und zu großen Ängsten. Deutschland könne sich auf Experten stützen, die zu den besten der Welt zählten. Die Folgen der Angst vor dem Virus könnten weit größer sein als durch das Virus selbst. Man müsse mit kühlem Kopf handeln. Spahn stimmte die Bürger darauf ein, dass sich die Lage weiter verschärfen könnte.
    zdf.de, sueddeutsche.de

    Erster Coronavirus-Fall in einer EU-Institution: Die EU-Institutionen haben den ersten Fall einer Infektion mit dem Coronavirus gemeldet. Ein Mitarbeiter der Europäischen Verteidigungsagentur (EDA) sei positiv auf das Virus getestet worden, sagte eine Sprecherin am Mittwoch. Demnach kam der Beamte am 23. Februar von einer Reise nach Italien zurück, wo es derzeit die mit Abstand meisten Fälle von Infektionen mit dem Virus in Europa gibt. Mehrere EU-Institutionen trafen wegen der Virus-Erkrankung in den vergangenen Tagen Sicherheitsmaßnahmen.
    krone.at, euractiv.de, finanzen.net

    Innenminister bremst die Erwartungen: Horst Seehofer will Flüchtlingskinder aus den desolaten Camps auf griechischen Inseln holen, dafür aber zunächst europäische Partner gewinnen sueddeutsche.de
    Terror: Trauerfeier für Mordopfer von Hanau faz.net
    Syrien-Krieg: EU stellt Hilfsgelder für Syrien bereit dw.com

    Θ STADT & LEBEN

    Kurzes Märchen: Die Multimedia-Bearbeitung der Grimms Märchen in der HafenCity ist gescheitert. Die „Märchenwelten“ mussten Insolvenz anmelden, nachdem der Betrieb erst im vergangenen September eröffnet worden war. Die Gesellschaft muss massiv unterfinanziert gewesen sein und es fanden sich deutlich weniger Besucher als geplant für die teuere Illusion am winterlich windigen Baakenhafen. Das Geschäft läuft derweil weiter, bis sich der Insolvenzverwalter ein Bild gemacht hat. Wir wagen mal eine Prognose: Wenn Sie da schon immer mal hinwollten, sollten Sie besser bald hingehen.
    mopo.de, abendblatt.de, hamburg-news

    Bewerben
    Annemarie-Dose-Preis wird wieder ausgelobt: Der Preis zu Ehren der Gründerin der Hamburger Tafel wird zum zweiten Mal verliehen und will eine Hamburger Institution werden. Bewerben können sich innovative Projekte, die nicht vor 2017 gestartet sind und die sich in herausragender Form für soziale und gesellschaftliche Belange in Hamburg einsetzen. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird als Gruppenpreis an eine juristische Person oder eine Gruppe aus Hamburg verliehen, die sich freiwillig und unentgeltlich engagieren. Zusätzlich werden zwei Einzelpersonen für ihr ehrenamtliches Engagement mit einem Preisgeld in Höhe von jeweils 1.500 Euro geehrt. Die Bewerbungsfrist endet am 17. April.
    hamburg.de

    Restaurant-Tipp – Suppen und Salate in Eppendorf: Im Eppenlove merkt man nicht nur die Liebe zum Stadtteil, sondern auch zu den handgemachten Gerichten. Täglich stehen verschiedene feine Salate, pfiffige Suppen und andere Köstlichkeiten auf der Speisekarte. Rindfleisch-Mango Salat mit Chili und Koriander, Birnen-Speck-Quiche oder Cheesecake im Glas – die Besitzerinnen scheuen sich nicht mit Zutaten zu experimentieren. Auch das Frühstücksangebot ist reichhaltig und bietet Abwechslung: ob, süß, herzhaft, vegan, mit Käse oder ein Stapelmüsli – hier kann man lecker in den Tag starten!
    hamburg.de

    Female Pleasure: Mit diesem Film eröffnet das Studio-Kino die „Frauenfestspiel 2020“ und zeigt bis einschließlich Sonntag weitere Filme von und mit weiblichen Akteurinnen. Die Protagonistinnen dieser Dokumentation sind fünf Frauen aus unterschiedlichen Weltreligionen, die der Kampf gegen die Dämonisierung der weiblichen Sexualität in Zeiten um sich greifenden religiösen Fanatismus‘ vereint. Regisseurin Barbara Miller erzählt von den – zum Teil lebensgefährlichen – Verfolgungen, denen die Frauen innerhalb ihrer religiösen Gemeinschaften ausgesetzt sind, und von ihrer Suche nach einem erfüllten Liebesleben. Um 19 Uhr im Studio Kino.
    hamburg.de

    Θ FOFFTEIN

    Jetzt ist auch mal gut mit Corona! So stöhnte das Netz, als bekannt wurde, dass die Premiere des neuen James Bond Films „No time to die“ vom April in den November verschoben werden soll. Auch das geplante Beatles-Festival wurde abgesagt, das im Kern aus zwei Konzerten in kleinen Hamburger Clubs bestanden hätte. Die Veranstaltungen fallen derzeit im Stundentakt. Mit dieser Logik könnten ebenfalls bald die Konzerte im Großen Saal der Elbphilharmonie mit 2.100 Zuhörern abgesagt werden. Und auch der spektakulären Umsetzung von Harry Potter im Mehr Theater könnte noch Ungemach drohen. Dort wird bislang zum 15. März mit 1.673 geladenen Gästen zur großen 45 Millionen Euro teuren Umbau-Europa-Festland-Premiere eingeladen.
    twitter.007 (Bond). ndr.de (Harry Potter)

    Heute ziehen Tausend Trecker protestierender Bauer in die Stadt ein. Wir wünschen Ihnen einen schönen Donnerstag.

    Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 5. März gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

    Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

    Anzeigen-Spezial
    Redaktion
    Redaktion
    Hier erhalten Sie täglich die neuesten Informationen aus Hamburg. Direkt vom Hamburger Tagesjournal in unsere Plattform integriert.
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....