Mittwoch, 28. Oktober 2020
Mehr
    Start Hamburger Tagesjournal Bürgermeister auf Betriebstemperatur, Schulabschlüsse trotzen Corona

    Bürgermeister auf Betriebstemperatur, Schulabschlüsse trotzen Corona

    -

    Guten Morgen: In schweren Zeiten steht man zusammen, sagen die Hamburger. *

    Θ HAMBURG

    – Meinung –

    Wenn es brennt, schleppen die einen Wassereimer, während andere aus der Brandschutzordnung zitieren!
    Sehr treffend kommentiert der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Hansjörg Schmidt eine Entscheidung des Hamburger Datenschützer Johannes Caspar. Damit jeder weiß, dass es ihn auch in diesen schwierigen Zeiten noch gibt, hat Caspar verfügt, dass Lehrer nicht mehr mit Skype, Zoom, Facetime, #younameit und allem was eben in dieser schwierigen Situation hilft, mit ihren Schülern kommunizieren dürfen. Alternativ soll eine in Hamburg programmierte Schulsoftware genutzt werden, die derweil Schwierigkeit mit dem Funktionieren hat..
    twitter.hschmidt, twitter.joeranDE, abendblatt.de

    Pflegekräfte, Schutzkleidung und Beatmungsgeräte sind der Mangel: Das UKE sieht sich dennoch gut gerüstet für eine „Welle“ von Corona-Patienten, die ab Mitte April erwartet wird. Eine Knappheit gibt es neben der Schutzkleidung vor allem beim Pflegepersonal. Indes zeigt ein Aufruf der Gesundheitsbehörde gute Resultate, auf den sich etwa Studenten und Ärzte im Ruhestand gemeldet hätten. Solche Hoffnung besteht auch für Beatmungsgeräte, die der Gesundheitsminister des Bundes bald in ausreichender Zahl noch besorgen soll. Auch um Material, wie etwa Masken, für den Schutz der Pflegekräfte bittet die Behörde. Am Mittwoch wurden derweil 213 neue Corona-Fälle verkündet. Insgesamt sind nun 1.450 HamburgerInnen infiziert, von denen 73 im Krankenhaus betreut werden, davon 19 auf der Intensivstation.
    welt.de, ndr.de

    So eine Herausforderung hat unser Gesundheitssystem nach dem Zweiten Weltkrieg noch nicht erlebt.
    Der Direktor der Klinik für Intensivmedizin am UKE, Stefan Kluge verbreitet dennoch Hoffnung. Irgendwie.
    welt.de

    Anzeige
    Offizielle und amtliche Informationen zu #CoronaHH: Der Hamburger Senat informiert auf hamburg.de/coronavirus über Maßnahmen, um der Ausbreitung des Coronavirus in Hamburg zu begegnen. Hier finden Sie amtliche Anordnungen, Verhaltenstipps sowie Infos zu den Bereichen Kita, Schule, Hochschule, Freizeit, Wirtschaft, Mobilität und vielen weiteren Themen. Diese zentrale Informationsseite bietet viele Antworten auf zahlreiche Fragen in einem FAQ, das laufend aktualisiert und erweitert wird. In sozialen Netzwerken wird der Hashtag #CoronaHH verwendet.

    Bürgermeister auf guter Betriebstemperatur: Peter Tschentscher sieht seine bisherigen Erfahrungen als Senator und Bürgermeister als eine Art Warmlaufen für die Coronakrise an, wie er den Hamburg Seiten der Zeit verriet. Seiner zunehmenden Bedeutung, gerade in der nationalen Politik, als Maskottchen einer erstarkenden SPD, wird er gerecht, wenn der Mediziner die Corona-Alleingänge des bundesweit ebenfalls populären bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder anprangert. Die Viren hielten sich nicht an Landesgrenzen, deswegen müsse man gemeinsam agieren, mahnte Tschentscher den Hoffnungsträger vieler Christen im Blatt an.
    zeit.de

    Ich war vier oder fünf Stunden mit dem Kinderwagen in der Stadt unterwegs.
    Die Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank kombiniert derweil gekonnt das Multitasking aus Out-of-Home Office, Kinderbetreuung und Telefonkonferenzen.
    zeit.de

    Hinweis
    Sie wollen in der Krise helfen? Telefonpatenschaften, Einkaufshilfen, Masken-Nähen: Viele Hamburgerinnen und Hamburger setzen sich für andere ein. Danke! Die Sozialbehörde unterstützt Freiwilligen-Projekte auch finanziell. Hamburg hält zusammen. Das geht auch ohne Hashtag.
    hamburg.de

    Abitur wird geschrieben: Die schleswig-holsteinische Bildungsministerin Karin Prien hatte vorgeschlagen, angesichts der Corona-Krise auf die Prüfungen zu verzichten und die bisherigen Leistungen als Grundlage für die Abiturnoten zu nehmen. Das kam im Kreise ihrer Kollegen, darunter auch der Hamburger Schulsenator Ties Rabe, gar nicht gut an. Jedes Bundesland organisiert nun für sich die Termine. An dem Vorgehen scheiden sich die Geister. Eine „gerechnete“ Note würde den Abiturjahrgang in der Zukunft diskreditieren, meinen die Verfechter des Leistungsgedanken. Die um Gesundheit und Gerechtigkeit  besorgten sagen, dass es angesichts des Virus’ zu gefährlich sei, die Prüfung abzuhalten und die Vorbereitung angesichts geschlossener Schulen bei den ungleichen Lernbedingungen in den unterschiedlichen Milieus nicht gerecht sei. Hamburg will ab dem 16. April zur Prüfung einladen. Gleich danach soll auch die Uni den Betrieb wieder aufnehmen.
    ndr.de, welt.de, bild.de, abendblatt.de, taz.de

    Wie derzeit in Hessen können die Prüfungen auch dann stattfinden, wenn der offizielle Schulbetrieb noch ruht
    Schulsenator Ties Rabe kann sich die Probleme in Hessen schon mal anschauen.
    tag24.de

    Diese miesen Zecken: Schleswig-Holsteiner, wie überhaupt ländliche Landbewohner der Metropolregion, sind keine solidarischen Patrioten befinden abendblatt.de, twitter.JochenBittner
    Hier gibt es Hilfe und Geld: Handelskammer bietet Übersicht, wie und wo Corona geplagte Unternehmen Hilfe beantragen können hk24.de
    Schade, aber unvermeidlich: Auch der Digitalkindergarten wird in diesem Jahr nicht stattfinden digitalkindergarten.de
    Zu warm und zu nass: Merkwürdiger frostloser Winter verabschiedet sich abendblatt.de

    Wetter heute: Sonnig bei zwei Metern Abstand an Elbe und Alster und 14 Grad.
    wetter.net

    Θ ZAHLEN DES TAGES

    – Glosse –
    3 kleine Negerlein Wenn wir unter dieser Symbolik des politisch nicht mehr korrekten Liedgutes nun schnell drei mittelalte weiße Männer subsummieren wollen, wird sich der Leserprotest hoffentlich im Rahmen halten. Das Kinderlied einer vergangenen Zeit beschreibt fabelhaft, wie eine Gemeinschaft durch unkluges Handeln und Missgeschicke immer kleiner wird und das trifft auch auf den Vorstand des HSV zu. Eine dreiköpfige Kommission des Aufsichtsrates hat am Mittwoch Achtaugengespräche mit jedem der drei Mitglieder des Vorstandes geführt. Nun scheint klar, dass der Dissens nicht reparabel ist. Deswegen soll am Sonnabend entschieden werden, ob der Vorstandsvorsitzende Bernd Hoffmann bleibt oder der Aufsichtsrat dessen mit ihm zerstrittenen beiden Kollegen Jonas Boldt und Frank Wettstein – den dann verbleibenden zwei kleinen Negerlein – das Vertrauen ausspricht.
    wikipedia.org (Lied), rautenperle.com (HSV)

    Die Krise zeigt, was wichtig ist
    Marvin Willoughby hat derweil keine Zeit für Streit mit sich und muss die Basketballer der Hamburg Towers am Leben erhalten
    mopo.de

    5 Jahre Hamburger Tagesjournal

    Herzlichen Glückwunsch an Mathias Adler und das Tagesjournal zum fünfjährigen Bestehen! Es gehört mittlerweile zur ersten Pflichtlektüre am Morgen und besticht durch seine kompakte Auswahl relevanter Nachrichten, aber auch durch feine, mitunter ironische und immer kenntnisreiche Kommentierungen der „Hamburger Szene“. Alles Gute und weiter so!
    Henning Vöpel, Direktor des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstitutes

    Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

    Erntehelfer dürfen nicht mehr einreisen: Im Kampf gegen die Corona-Ausbreitung hat das Innenministerium ein Einreiseverbot für Saisonarbeiter angeordnet. Die Regelung betrifft Arbeitskräfte unter anderem aus Bulgarien, Rumänien und Großbritannien sowie Saisonarbeiter aus den Nachbarländern, zu denen es derzeit wieder Grenzkontrollen gibt. Wie mit Saisonkräften aus Polen und Tschechien verfahren werden soll, ist noch nicht abschließend geklärt. Allerdings hätten diese wegen der Einschränkungen im eigenen Land ohnehin Schwierigkeiten, nach Deutschland zu kommen, hieß es.
    zeit.de, rnd.de, welt.de

    Erster Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern gestorben: Alfred Gomolka ist im Alter von 77 Jahren nach längerer Krankheit gestorben. Der studierte Geograf war schon in jungen Jahren in die DDR-CDU eingetreten, ihr aber wegen der Nähe zur SED nicht durchgängig treu geblieben. Im September 1990 wurde er überraschend Spitzenkandidat der Nordost-CDU bei der ersten Landtagswahl und dann nach dem Wahlsieg der Union Regierungschef in Schwerin. Im März 1992 stürzte ihn die eigene Landtagsfraktion im Streit über die Subventionierung der Werften. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig würdigte Gomolka als Politiker, der sich riesigen Herausforderungen mutig gestellt und den Aufbau des Landes nach der Deutschen Einheit entscheidend mitgeprägt habe.
    spiegel.de, faz.net

    AfD: Thüringer Verfassungsschutz sieht Flügel-Auflösung als Nebelkerze zeit.de
    Coronakrise 1: Bundestag beschließt Milliarden-Nachtragshaushalt spiegel.de
    Coronakrise 2: EU-Kommission will europäische Unternehmen vor Übernahmen schützen faz.net
    Coronakrise 3: EU-Staaten benötigen zehnmal mehr medizinische Ausrüstung reuters.com
    Griechenland: Nationalfeiertag wird auf Balkonen gefeiert deutschlandfunk.de

    Θ STADT & LEBEN

    Stein der Anklage kommt ins Rollen: Zweieinhalb Jahre nachdem die Rolling Stones ihr Konzert im Stadtpark gegeben hatten – und einen Monat nach der Bürgerschaftswahl – wird nun am Landgericht Anklage gegen den damaligen Leiter des Bezirksamts und Sozialdemokraten Harald Rössler sowie drei weitere Personen erhoben. Vorwürfe der Bestechlichkeit und Untreue stehen im Raum. Rössler soll 400 Frei- und Kaufkarten für sein Umfeld organisiert haben. Zudem soll er 400.000 Euro zuwenig von dem ebenfalls angeklagten Konzertveranstalter als Miete für die große Wiese im Park verlangt haben.
    abendblatt.de, bild.de, spiegel.de

    Anzeige
    Hamburg Commercial Bank Run 2020 in der HafenCity: Am Sonnabend, den 20. Juni -das Virus ist dann hoffentlich Historie- schnürt Hamburgs Wirtschaft wieder die Schuhe für den guten Zweck. Erstmals unter der Regie von BMS Die Laufgesellschaft und zum 19. Mal insgesamt gehen mehrere Hundert Firmenteams bei Norddeutschlands größtem Charity-Run auf den etwa 4 Kilometer langen Stadtkurs – ohne Zeitnahme und Leistungsdruck. Vom Startgeld jedes gemeldeten Läufers wandern fünf Euro und weitere zehn Euro pro Team in den Spendentopf für Kinder helfen Kindern und Stiftung Laufen i.G. Anmeldungen für Teams ab zehn Personen unter hcob-run.de, dielaufgesellschaft.de

    Lieferdienste und Out-of-Home Gastronomie: Achtung! Damit das Hamburger Tagesjournal weiter zubereitetes Essen empfehlen kann, hat sich hamburg.de etwas ausgedacht und will eine Zusammenstellung des kontaktlosen Restaurantwesens erstellen. Bitte zahlreich teilnehmen!
    hamburg.de

    zuFALL: Die xpon-art Gallery verlegt die Eröffnung der Gruppenausstellung „zuFALL“ ins Internet. Heute um 20 Uhr startet die Vernissage auf der Facebook- und Instagram-Seite der Galerie. Insgesamt 18 Künstlerinnen und Künstler präsentieren Werke zum Thema Zufall, Schicksal und Vorsehung. Nach der Eröffnung ist die Ausstellung als 360°-Ansicht auf der Website der xpon-art Gallery solange verfügbar, bis eine normale Eröffnung wieder möglich wird.
    hamburg.de

    Θ FOFFTEIN

    Hamburg hilft – Aktion PATEN statt WARTEN: Viele Menschen und Unternehmen helfen in diesen schwierigen Zeiten anderen Menschen. Wir zeigen in der Aktion die guten Taten. Seien auch Sie dabei Mit der Aktion PATEN statt WARTEN wollen wir – die M3-Digitalmedienpartner Hamburgschnackt.de, Business-on.de Hamburg und das Hamburger Tagesjournal – gemeinsam mit Unternehmen der Hamburger und norddeutschen Wirtschaft, mit engagierten Hamburgerinnen, Hamburgern und Nordlichtern sowie Stiftungen und Verbänden jetzt in schwierigen Zeiten helfen – mit Hand, Herz und Haltung. Es geht um die gute Tat, die zeitnahe Wirkung der Hilfe, um Vorbilder, Inspirationen und die daraus entspringenden guten Nachrichten.

    Das ist jetzt ganz, ganz bitter: Udo Lindenberg muss aus dem geschlossenen Hotel Atlantic an einen geheimen Ort umziehen abendblatt.de

    Heute hätten die nun abgesagten Girls und Boys Days stattfinden sollen. Wir wünschen Ihnen einen schönen Donnerstag.

    Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 26. März gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

    Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

    Anzeigen-Spezial
    Redaktion
    Redaktion
    Hier erhalten Sie täglich die neuesten Informationen aus Hamburg. Direkt vom Hamburger Tagesjournal in unsere Plattform integriert.
    Vorheriger ArtikelProduktivität im Home Office
    Nächster ArtikelPositive Mindset
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....