Donnerstag, 22. Oktober 2020
Mehr
    Start Hamburger Tagesjournal Kontaktsperren dauern, Handelskammer vor Neustart, Trauer um Rüdiger Nehberg

    Kontaktsperren dauern, Handelskammer vor Neustart, Trauer um Rüdiger Nehberg

    -

    Guten Morgen: Bleiben Sie locker – wenn es irgendwie geht. *

    Θ HAMBURG

    – Leitartikelchen mit einem Hauch von Glosse –
    Das zieht sich noch: Die Zahl der mit Corona neu infizierten HamburgerInnen verharrt mit 124 auf einem erfreulich niedrigen Niveau. Damit das so bleibt, soll die Verkündung eines Bußgeldkataloges die Bürger strenger disziplinieren, den Abstand weiter zu wahren. Gegen den Katalog der Maßnahmen kann man in diesen Tagen nicht demonstrieren, weil die Versammlungsbehörde dann den Abstand gefährdet sieht. Bürgermeister Peter Tschentscher deutete an, dass die rigiden Maßnahmen über den 19. April hinaus bestehen bleiben können. So wird es auch von der Mehrheitsmeinung der Wissenschaft als notwendig erachtet. Die Maßnahmen stoppen die Ausbreitung der Krankheit, aber sie haben zunehmend negative Auswirkungen auf die Hamburger Gesellschaft und Wirtschaft sowie die Versammlungsfreiheit.
    ndr.de, jensschroeder.info (Infizierte), welt.de (Bußgeld), taz.de (Versammlung), twitter.TschenPe (Zieht sich), youtube.com (Gucken!), abendblatt.de (Wissenschaft), wikipedia.org (Grundrecht der Versammlungsfreiheit)

    Das schaue ich mir am Samstag selbst mal an, mich hatten Bürger darauf auch hingewiesen.
    Ob Bezirkssenator Andreas Dressel seinem Kollegen des Inneren, Andy Grote wohl steckt, dass am Sonnabend von der Polizei fette Bußgelder ob der Distanzlosigkeit auf dem Volksdorfer Markt eingetrieben werden können? Das Denunziationsvirus verbreitet sich derzeit im Norden exponentieller als Corona. Die Küstenbewohner aus Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern haben es eingeschleppt. Wenn Sie ein PI-, OD- oder HWI-Autokennzeichen im Hamburger Stadtgebiet entdecken, machen Sie unbedingt ein Foto und schicken es an die 110. Damit schützen Sie unmittelbar die Beatmungsgeräte der Hamburger Intensivstationen.
    twitter.ADressel

    Haben Paare, bei denen theoretisch beide arbeiten, und die ein Kind in einem betreuungsintensiven Alter haben, irgendeine Ahnung, wie es weitergeht, wenn die Kitas nicht bald wieder aufmachen? (ja, 1st world problem, aber ich raff es echt nicht)
    Es herrscht Not da draußen.
    twitter.anantagarwala

    Im Klartext bedeutet dieses, dass sämtliche (Hamburger) Unternehmer zuerst ihre Ersparnisse auf 0 Euro reduzieren müssen und anschließend eine Förderung in Höhe ihrer betrieblichen Aufwendungen erhalten.
    Es herrscht Not da draußen.
    facebook.com

    Unsere Jogginghosen sind die Zitrusfrüchte.
    Auf dem Großmarkt herrscht derweil keine Not.
    mopo.de guteleudefabrik.de

    Anzeige
    Offizielle und amtliche Informationen zu #CoronaHH: Der Hamburger Senat informiert auf hamburg.de/corona über Maßnahmen, um der Ausbreitung von Corona in Hamburg zu begegnen. Hier finden Sie Anordnungen, Verhaltenstipps sowie Infos zu den Bereichen Kita, Schule, Hochschule, Freizeit, Wirtschaft, Mobilität und vieles weitere. Diese zentrale Informationsseite bietet viele Antworten auf zahlreiche Fragen in einem FAQ, das laufend aktualisiert und erweitert wird. In sozialen Netzwerken wird der Hashtag #CoronaHH verwendet.
    hamburg.de/corona

    Neustart in der Handelskammer: Das neugewählte Plenum der Kammer kommt um 15 Uhr zu seiner ersten Sitzung zusammen. Die Veranstaltung wird aufgrund der erforderlichen Abstandsregelungen im Börsensaal stattfinden. Zum neuen Präses soll Norbert Aust bestimmt werden, dessen Kandidaten des Wahlbündnisses „Starke Wirtschaft Hamburg“ 41 von 58 Sitzen errungen haben. Zudem werden die sechs Vizepräsides gewählt. Aust übernimmt das Amt in schwierigen Zeiten. Die Coronakrise belastet die Hamburger Wirtschaft schwer. Auch der Unternehmer Aust spürt die Folgen. Die Unterhaltung rund um das Schmidt Theater am Spielbudenplatz findet derzeit nicht statt und sein neues Hotel Pierdrei ist geschlossen. Als Vorsitzender des Tourismusverbandes wird er sich in diesen Tagen auch viele Sorgen anhören müssen.
    abendblatt.de

    Es besteht der Wunsch vieler neuer Plenarier gerade in dieser Krisenzeit, die Handelskammer rasch handlungsfähig zu machen.
    Präses in spe, Norbert Aust rechtfertigt die Sitzung auch in Zeiten des Coronavirus.
    abendblatt.de

    5 Jahre Hamburger Tagesjournal

    Mit dem Tagesjournal starte ich morgens sehr gerne in den Tag. Es liefert einen ausgezeichneten Überblick über das aktuelle Geschehen – und die bisweilen intellektuell-ironische Kommentierung zaubert mir nicht selten ein erstes Schmunzeln ins Gesicht.“
    André Mücke, amtierender Vizepräses der Handelkammer

    Anzeige
    In Krisenzeiten zeigt sich besonders, wie gut man als Selbständiger oder Unternehmer*in vernetzt ist. Erst dann zeigt sich, ob stabil und krisenfest vorgesorgt wurde. Ein funktionierendes Netzwerk ist in einer solchen Situation äußerst hilfreich. Das Unternehmernetzwerk M-POINT bietet Ihnen digitalen und analogen Austausch in unterschiedlichsten Formaten. Machen Sie mit und vernetzen Sie sich. Profitieren Sie in der aktuellen Situation sofort und sehen Sie, wie gleichgesinnte Unternehmer*innen z.B. mit dem „Antrag auf Gewährung einer Soforthilfe? umgehen. Lernen Sie M-POINT kennen. Informationen und kostenfreie Registrierung unter mpoint.biz

    Corona im Pflegeheim: 45 Menschen sollen sich in einer Einrichtung in Wellingsbüttel infiziert haben ndr.de
    Pfeifen im Volkspark: HSV-Vorstandsduo sieht sich gut gerüstet für die Herausforderungen der Zukunft hsv.de
    Sag mir quando, sag mir wann? Auch Intendant Christoph Lieben-Seutter weiß nicht, wie und wann es in der Elbphilharmonie weiter gehen wird abendblatt.de
    Hatte ich mir schon immer gedacht: Vorschlagsalgorithmen von Netflix sind nicht perfekt, ermittelt nextmedia-Hamburg nextmedia-hamburg.de
    Ehemaliger Zweiter Bürgermeister wird Philosoph: Ronald Schill und die klare Sicht auf die Dinge facebook.florian.boitin
    Großes Kino: Schule in Dulsberg schafft trotz Schliessung professionelles Entertainment twitter.com/ZEIT_HH
    Was es alles gibt: DGB-Chefin Katja Karger wurde Opfer eines Zoombombings twitter.FESHamburg
    Anzeige – FIRMENHILFE Tipps – Anregungen anlässlich der Corona-Krise und für den unternehmerischen Alltag über die Krise hinaus firmenhilfe.org

    Wochenendwetter: Am Freitag regnerisch bei acht Grad. Der Sonnabend zeigt sich freundlich bei 12 Grad und am Sonntag scheint die Sonne bei 17 Grad.
    wetter.net

    Θ ZAHL DES TAGES

    Mehr als eine Million Menschen sind nun mit dem Coronavirus infiziert. Bislang wurden 50.000 Tote registriert. Die USA führen das aktuelle Ranking mit 230.000 Infizierten an. Auf den Plätzen liegen Spanien und Italien mit jeweils 110.000 Infizierten. Am Stiefel wurden bislang 13.000 Todesfälle registriert. In Deutschland stieg die Zahl der Todesopfer auf 1.000 Menschen.
    spiegel.de

    Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

    Gesundheitsminister befürwortet Bonus-Zahlungen für Pflegepersonal: Jens Spahn will den Einsatz von Pflegern in der Coronakrise finanziell besonders vergüten. Er werde mit den Arbeitgebern abklären, welche Wege man dafür finden könne, sagte er am Donnerstag bei “Bild Live”. Grundsätzlich gehe es darum, denjenigen, die in dieser Zeit in Kliniken, Praxen und Gesundheitspflege besonders mit anpackten, sagen zu können, das wolle man auch finanziell noch einmal besonders vergüten. Klatschen alleine helfe nicht. Im Podcast des Journalisten Gabor Steingart mahnte Spahn vor einem vorschnellen Optimismus, was die Krise angeht: Der schwerere Teil komme erst noch.
    bild.de, rnd.de

    Erntehelfer dürfen unter Auflagen einreisen: Polen und Rumänen dürfen jetzt doch nach Deutschland einreisen. Um eine Verbreitung des Coronavirus zu verhindern, haben sich Innen- und Agrarministerium jedoch auf enge Voraussetzungen für den Einsatz geeinigt. Die Erntehelfer dürfen nur mit dem Flugzeug anreisen und müssen am Flughafen von den Betrieben abgeholt werden. Die Helfer müssen einen Gesundheitscheck bestehen und werden in den ersten 14 Tagen von anderen Arbeitern getrennt. Zudem werden die Unterkünfte für die ausländischen Saisonarbeiter nur zur Hälfte belegt. Agrarministerin Julia Klöckner sprach von einer pragmatischen Lösung, die dem nötigen Infektionsschutz und der Erntesicherung Rechnung trage.
    tagesspiegel.de, zeit.de

    Coronakrise 1: Wirtschaftsminister Altmaier rechnet mit Konjunktureinbruch in Deutschland tagesspiegel.de
    Coronakrise 2: EU-Kommission prüft Coronavirus-Apps in Europa euractiv.com
    Vorfall über der griechischen Ägäis: Türkische Luftwaffe verfolgte dänisches Frontex-Flugzeug welt.de
    Schweden: Der Sonderweg des Landes geht langsam zu Ende zeit.de

    Θ STADT & LEBEN

    Semester startet: Die Hamburger Universitäten beginnen am 20. April das Sommersemester. Dabei wird allerdings vor allem auf die digitale Wissensvermittlung gesetzt. Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank begründete den Schritt damit, dass man es den Studenten schuldig sei, ein Semester anzubieten. Dabei gibt es indes große Unterschiede zwischen den Studiengängen. Während sich BWL vergleichsweise trivial in digitaler Form vermitteln lässt, ist das bei Fächern, die ein Labor benötigen oder gar den Kontakt zu Menschen, wie etwa in der Medizin schon schwieriger. Hier sollen nun kreative Lösungen entwickelt werden.
    abendblatt.de

    Für uns alle, auch für die Hochschulen, ist die Corona-Krise daher bei allen enormen Kraftanstrengungen, die damit verbunden sind, auch ein digitaler Modernisierungsschub.
    Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank sieht das Positive.
    abendblatt.de

    In Hamburg sagt man Danke

    Lars Meier sagt Danke an all die Kolleginnen und Kollegen, die jetzt zuhause bleiben. Urlaub macht gerade keinen Spaß und Home Office ist ja derzeit auch keine Freude. Wir freuen uns auf euch – bald wieder alle gemeinsam in unserem tollen Büro: Jussi, Jannika, Lisa, Daniel, Beke, Christina und Laura.
    guteleudefabrik.de

    Restaurant-Tipp – Griechisch auf der Uhlenhorst: Das Restaurant Vezos in der Papenhuder Straße soll leckere griechische Speisen anbieten. Weil der Laden nun auch dicht ist, schaute der SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Kahrs mal vorbei, um der Inhaberin Tipps für die schlechten Zeiten zu geben. Und vor allem, um darauf aufmerksam zu machen, dass es dort weiter Tzatziki und Gyros to go gibt.
    twitter.Kahrs, vezos-restaurant.de

    – Aktion –
    PATEN statt WARTEN: Kristin Röschmann ist zwischen Körnern aufgewachsen und führt den Landhandel Röschmann, der in Zeiten der Coronakrise die Arche Warder mit dringend benötigtem Futter unterstützt. Auch die Pferdeklappe in Norderbrarup wurde bereits tatkräftig mit einem BIG-BAG an Futter versorgt – und das in Frühlingszeiten, in denen das Landhandels-Geschäft schon selbst eine absolut-hochintensive Arbeitsherausforderung ist: das „Grüne Warenhaus“ muss zurzeit besonders gut bestückt sein, der Düngerbedarf ist im Frühling enorm nachgefragt und die Futterproduktion läuft auf Hochtouren.
    hamburgschnackt.de, business-on.de

    Hinnerk Köhn & Der Bereicherungsbetrieb: Auch Hamburgs Kleinkünstler sind in der derzeitigen Lage massiv in ihrer Existenz bedroht. Daher haben die Zauberkünstler Lucas Kaminski und Jan Logemann in Kooperation mit Studio 17 das Projekt #SaveTheArt ins Leben gerufen. Über einen Live-Stream übertragen sie gemeinsam mit anderen Künstlern und kleinen Theatern ihre Show. Heute steht Hinnerk Köhn & Der Bereicherungsbetrieb auf dem Programm. Um 20.15 Uhr im Internet.
    hamburg.de

    Wenn Sie heute etwas Zeit haben und die Kinder oder sich beschäftigen müssen: Das ist hübsch sadanduseless.com

    Θ FOFFTEIN

    – Gastbeitrag von Lars Meier, GuteLeudeFabrik –
    Oh nein: Normalerweise mag ich keine öffentliche Trauer austragen. Aber dieser Mann hat es verdient, dass ich die Regel breche. Rüdiger Nehberg ist tot. Nur wenige Menschen haben mich mehr inspiriert. Ohne ihn gäbe es viele Dinge in meinem Leben nicht. Engagement, Verständnis für die Natur und die Gefahr durch die Bedrohung, die vom Menschen ausgeht, Nachhaltigkeit also. Mit 14 las ich mein erstes Buch von ihm. Ein großartiger Hamburger, der nebenbei als Konditor auch noch die besten Nougatringe der Stadt machte, war er schon zu Lebzeiten. Nun ist er eine Legende, die in uns weiterlebt. Danke für die Inspiration und die Begegnungen.
    facebook.lars.meier, ndr.de

    Heute wäre Helmut Kohl 90 Jahre alt geworden. Kommen Sie mit ausreichend Abstand durch den Freitag und wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende. Am Montag lesen wir uns wieder.

    Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 3. April gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

    Wir verkaufen übrigens auch Gutscheine, wenn Sie den Journalismus des Hamburger Tagesjournals unterstützen wollen. Kostet 150 Euro und wir veröffentlichen die gute Tat im Newsletter. hamburg@tagesjournal.de

    Heute bedanken wir uns ganz herzlich für den Gutscheinkauf bei Jens Heinneccius, Vorstandsvorsitzender ELEATIS AG .

    Anzeigen-Spezial
    Redaktion
    Redaktion
    Hier erhalten Sie täglich die neuesten Informationen aus Hamburg. Direkt vom Hamburger Tagesjournal in unsere Plattform integriert.
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....