Montag, 26. Oktober 2020
Mehr
    Start Hamburger Tagesjournal Erster Bürgermeister schwört HamburgerInnen ein, Koalition ringt um Radeln

    Erster Bürgermeister schwört HamburgerInnen ein, Koalition ringt um Radeln

    -

    Guten Morgen: Solidarität wird gefordert. *

    Θ HAMBURG

    Gemeinsam stehen wir gegen Corona! Bürgermeister Peter Tschentscher nutzte den Mittwochabend, um die HamburgerInnen erneut an immer Abstand halten und Maskenpflicht, wo sie geboten ist, zu erinnern. – Den Hinweis auf das Händewaschen hat er indes vergessen. Sie wissen es besser! – Nur mit dieser Disziplin könnten weitere Lockerungen erfolgen, erklärte Tschentscher mit ernster Mine und unterstützender Gestik. Die Fokussierung scheint bislang indes gut zu klappen. Am Mittwoch wurden lediglich drei Neuinfektionen gemeldet. Nun wird es spannend sein zu erwarten, ob die Lockerungen des Mittwochs, vor allem die Öffnung der Restaurants, das Infektionsgeschehen beeinflussen. Zudem tasteten sich die Hamburger wieder an Großraumverkäufer heran, wovon vor allem IKEA profitiert haben soll.
    twitter.com/TschenPe (Mahnen), spiegel.de (Sonst passiert das), abendblatt.de, mopo.de (IKEA), ndr.de (Restaurants)

    Wenn wir das nicht ernst nehmen, kann die Verbreitung des Virus jederzeit wieder schnell Fahrt aufnehmen
    Abstand halten und Masken tragen hilft, appelliert der Bürgermeister, ziemlich exakt 80 Jahre nach Winston Churchilds berühmter Blood, Sweat and Tears-Rede.
    twitter.TschenPe, wikipedia.org

    Anzeige
    Offizielle und amtliche Informationen zu #CoronaHH: Der Hamburger Senat informiert auf hamburg.de/corona über Maßnahmen, um der Ausbreitung von Corona in Hamburg zu begegnen. Hier finden Sie die aktuelle Verfügung sowie Infos zu den Bereichen Gaststätten, Geselligkeit, Sport, Kita, Schule, und vieles weiteres. Diese zentrale Informationsseite bietet viele Antworten auf zahlreiche Fragen in einem FAQ, das laufend aktualisiert und erweitert wird. In sozialen Netzwerken wird der Hashtag #CoronaHH verwendet.
    hamburg.de/corona

    Streit um den Radverkehr: Die rot-grünen Koalitionsverhandlungen sollen an unterschiedlichen Ansichten über den Ausbau des Radverkehrs haken. Ein geplanter Pressetermin zur Verkündung der Ergebnisse war zuvor abgesagt worden. Die umstrittene Hafenautobahn A26-Ost soll gegen die Vorbehalte der Grünen indes gebaut werden, ließ der NDR durchblicken. Auch in der Wirtschaft scheinen die Parteien noch unterschiedlicher Meinung zu sein. Hier wurde bislang noch keine Einigung verkündet. Der Fraktionsvorsitzende Anjes Tjarks und seine grünen Mitverhandler brauchen indes einen baldigen Erfolg. Tjarks soll ein Auge auf das Amt des Verkehrssenators geworfen haben. Die Behörde müsste dann aus der derzeitigen Zuständigkeit des Wirtschaftssenators Michael Westhagemann gelöst werden.
    ndr.de, abendblatt.de, welt.de, hamburg.nabu.de

    Anzeige
    #DerNordenbleibtfair – Wir reden miteinander.
    Mit dem Aufruf #DerNordenbleibtfair fordert die Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmann zu Hamburg gemeinsam mit den Konstruktiven Köpfen der Hamburger Wirtschaft dazu auf, sich auch während der Krise fair und anständig zu verhalten. Gerade in schweren Zeiten müssen wir ehrbaren Kaufleute als Vorbilder Haltung beweisen: Zeigen auch Sie Flagge und Haltung!
    veek-hamburg.de

    Neuen Fokus setzen und gestärkt aus der Krise rauskommen ist die einzige Chance die wir haben.
    Christine Witthöft, Inhaberin UMSATZSCHMIEDE Marketing- und Vertriebsberatung
    veek-hamburg.de

    Die sollten keine Freunde mehr werden: Nachdem die Sport-Bild es sich mit dem HSV schon mit der Spekulation um Bakery Jatta verscherzt hatte, nahm sich die Fußball-Postille nun den nächsten Schwarzen am Volkspark vor. Der ehemalige Footballer und aktueller Mentaltrainer beim HSV, Patrick Esume, hätte sich vor Jahren kritisch über die Rothosen geäußert, lästerte das Blatt. Dass es sich dabei um Äußerungen in einem Comedy-Format gehandelt hatte, wurde verschwiegen. Esume wurde schon als Kind, das ein HSV-Trikot zur Einschulung getragen haben will, im Volkspark rassistisch beleidigt. Nun hat er ein einen eindringliche Appell für den HSV, die Diversität und gegen schlechten Journalismus formuliert. Die erste Liga kann sich derweil nicht auf gemeinsame Regeln für einen Saisonabbruch einigen, was dieses Szenario des Scheiterns der Geisterspiele wahrscheinlicher werden lässt.
    abendblatt.de, kicker.de

    Anzeige
    Digitalisierung als Differenzierungsmerkmal: Die erfolgreiche Überwindung der Krise erhöht massiv die Transformationsgeschwindigkeit für die Digitalisierung. Unternehmen müssen den Wandel annehmen und gestalten. Die Experten der KCI-Group beraten Unternehmen wie Ihres, um das NEXT LEVEL zu erreichen. Prozesse und Produktionsabläufe müssen effizienter gestaltet werden, um mehr Produktivität und Wettbewerbsvorteile zu erarbeiten. Nutzen Sie die IDEEN-SPRECHSTUNDE der KCI KompetenzCenter Innovation mit Ralf Siebert und seinem Team Gemeinsam wird der individuelle Innovationsfahrplan für Ihr Unternehmen entwickelt. Vereinbaren Sie ein kostenloses Gespräch! digitalisierung@kci-group.de. Mehr Informationen: kci-group.de

    Mit NEXTLEVEL bieten wir Ihnen einen individuellen Fahrplan für Ihr Unternehmen
    youtube.KCI-Group

    Nerven werden dünner: Mit kalkulierten monetären Ansprüchen für die Betreuung ihrer Kinder wollen Eltern Druck auf die Politik ausüben mopo.de
    Damals bei G20: Presseamt vertat sich bei Akkreditierungen von vermeintlich kritischen Journalisten fragdenstaat.de
    Bus auf Abwegen: VHH-Bus legt spektakulären Unfall in Bergedorf hin, der glücklicherweise ohne größeren Personenschaden verlief ndr.de
    Stadt kauft Bunker: In Altona soll neues Kulturzentrum mit dicken Mauern entstehen abendblatt.de
    Bodenständig nach Corona: Umweltorganisation BUND fordert Flughafen auf, die Expansionspläne nicht weiter zu verfolgen ndr.de
    Ansturm Hamburger Väter verhindern: Tourismuspolitik in Schleswig-Holstein ist schwere Arbeit derzeit wimikiel.com

    Wetter heute: Wechselnd bewölkt und trocken bei 13 Grad.
    wetter.net

    Θ ZAHL DES TAGES

    444.444 Euro Spenden kamen beim – Keiner kommt, alle machen mit – Festival des Vereins MenscHHamburg e. V. zur Unterstützung der Corona bedingt darbenden Hamburger Kulturschaffenden zusammen. Das Festival, bei dem zahlreiche berühmte Acts nicht antraten, hätte zwei Mal die Barclaycard Arena gefüllt, so man die Spenden durch den durchschnittlichen Ticketpreis von 22 Euro dividiert. Erinnerungstickets sind noch bis Ende der Woche erhältlich. Kultursenator Carsten Brosda zeigte sich beeindruckt von der Initiative des Chefs der Gute Leude Fabrik, Lars Meier und seinem Team.
    mopo.de, youtube.com, MenscHHmeier

    Das wars wohl.
    Unterhalter Helge Schneider wird bald Rente sowie Gema beziehen und muss nicht gerettet werden. Aber er hat auch keinen Bock vor Leuten mit Abstand und Masken in Autos aufzutreten oder seine Kunst zu streamen und er kam auch aus ganzem Herzen nicht zum Festival.
    facebook.helgeschneider

    Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

    Kanzlerin macht Russland für Hackerangriff auf Bundestag verantwortlich: Angela Merkel sieht russische Hacker hinter der Cyberattacke auf den Bundestag im Jahr 2015. Mit Blick auf Ermittlungsergebnisse des Generalbundesanwalts sprach sie am Mittwoch im Bundestag von harten Evidenzen für eine russische Beteiligung. Auch Daten aus ihrem Abgeordnetenbüro seien vermutlich relativ wahllos abgegriffen worden. Mit Blick auf die Führung in Russland sprach Merkel von einer schmerzlichen Lage. Sie bemühe sich tagtäglich um ein besseres Verhältnis. Dann müsse sie erleben, dass es Beweise für ein solches Vorgehen russischer Kräfte gebe. Sie sei froh, dass der Generalbundesanwalt nun eine konkrete Person auf die Fahndungsliste gesetzt habe.
    tagesspiegel.de, faz.net

    Deutschland strebt Ende der europäischen Grenzkontrollen an: Die Regierung will die corona-bedingten Grenzkontrollen zu den Nachbarstaaten ab Samstag teilweise lockern. Wie Innenminister Horst Seehofer am Mittwoch mitteilte, hat sich Deutschland mit Frankreich, Österreich und der Schweiz auf ein abgestuftes Verfahren geeinigt. Ab Samstag sollen die Grenzen zu diesen Ländern nur noch stichprobenartig kontrolliert werden. Die Kontrollen an der Grenze zu Luxemburg würden komplett beendet. Dies sei auch für die Grenze zu Dänemark geplant; hier gebe es aber noch Abstimmungsbedarf mit der dänischen Regierung. Auf touristische Reisen ins Ausland sollen die deutschen Bürger aber auch in den kommenden Wochen weiter verzichten.
    zeit.de, tagesspiegel.de

    Regierung will in der Fleischindustrie aufräumen: Angesichts von Corona-Ausbrüchen in den Belegschaften von Schlachtbetrieben hat Kanzlerin Angela Merkel Konsequenzen angekündigt tagesspiegel.de
    Nach umstrittener Demo-Teilnahme: Kemmerich lässt Amt im FDP-Bundesvorstand ruhen tagesspiegel.de
    Bundeswehr: KSK-Elitesoldat hortete Waffen und Sprengstoff tagesspiegel.de
    Drohnen-Aktionsplan: Verkehrsminister Scheuer will Drohnen und Flugtaxis sicher in die Luft bringen tagesspiegel.de

    Θ STADT & LEBEN

    Protest gegen Einsparungen: Der NDR hat, wie auch die privaten Medien, finanzielle Sorgen. Im Fall des NDR sollen 300 Millionen Euro jährlich eingespart werden. Dazu sollen auch TV-Formate ins Netz verlegt oder ganz gestrichen werden, wie etwa das „Bücherjournal“. Die Einstellung der beliebten Plattform wurde nun scharf kritisiert. Jeder schreibende Intellektuelle, der nicht bei drei auf dem Baum war, hat den offenen Brief an Intendant Joachim Knuth unterschrieben. Es gibt noch weiteres Klagen. So finden Gewerkschaften und Betroffene den Umgang des NDR mit freien Mitabeitern schäbig, die aus Kostengründen nicht mehr gebucht werden würden und nun vor dem Nichts stünden.
    spiegel.de (Öffentlich-Rechtlich), horizont.net (Private Medien), dwdl.de (Freie Mitarbeiter)

    Anzeige
    #supportyourlocal – Gutschein zum Fixpreis für eine Übernachtung im Steigenberger Hotel Treudelberg Hamburg: Am 2. März 2020 haben wir unsere elfmonatige Renovierung fertiggestellt. Auf Grund der derzeitigen Situation schonen wir unsere Betten noch ein wenig für Sie. Zum Fixpreis von EUR 95,- für ein Einzel- und EUR 105,- für ein Doppelzimmer (inklusive reichhaltigem Frühstück serviert auf dem Zimmer, kostenfreiem Kaffee und Tee sowie Mineralwasser) erhalten Sie einen Gutschein für die jeweilige Leistung. Beschenken Sie Freunde oder buchen Sie sich selbst Ihre Auszeit im Alstertaler Urban Resort. info@treudelberg.com oder Tel. 040-60822-0 facebook.treudelberg #supportyourlocal

    – Aktion –
    PATEN statt WARTEN: Solidarität unter Unternehmern – Das Business-Netzwerk M-POINT bietet Unterstützung in Zeiten der Corona-Krise. Sechs Experten aus dem Netzwerk stehen als Ansprechpartner zur Verfügung. Darunter sind Experten für die Beantragung von Fördergeldern sowie Anwälte der Fachrichtungen Wirtschaftsrecht, Steuerrecht und Arbeitsrecht. Die 20-minütigen digital durchgeführten Gespräche sind kostenlos. Die Anmeldung für das Netzwerk ist ebenfalls kostenfrei.
    hamburgschnackt.de, business-on.de (M-POINT), hamburgschnackt.de (Aktion)

    Jette Steckel Special am Thalia Theater – Don Carlos: Thronfolger Don Carlos ist unglücklich, weil der eigene Vater ihm die geliebte Braut gestohlen hat. Der Menschenfreund Marquis Posa ist verzweifelt, weil sich der gerechte Staat unter der Herrschaft Philipps II nicht verwirklichen lässt. Und die Fürstin Eboli ist enttäuscht, weil Don Carlos ihre Liebe nicht erwidert. Jette Steckels Inszenierung des Schiller Klassikers macht deutlich: Hier gibt es keinen Platz für Gefühle und kein Entkommen vor Ränkespielen. Ist die Selbstbefreiung des Individuums letztlich Illusion? Um 19 Uhr im Stream des Thalia Theaters.
    hamburg.de

    Miniatureröffnung Wunderland startet am 20. Mai mit maximal 20 Prozent der üblichen Besucher facebook.MiniaturWunderland

    Θ FOFFTEIN

    – Meinungsanpassung –
    Das Hamburger Tagesjournal bittet um Entschuldigung: An dieser Stelle habe ich am Mittwoch die Redaktion der Mopo kritisiert. Das hatte seine Berechtigung, aber ich habe mich im Ton gegenüber den KollegInnen vergriffen, die mehr Zeit brauchen, sich nach, in und vor schwierigen Zeiten neu zu orientieren. Sorry dafür! Der ADAC ist derweil schon vom neuen Wirken des Traditionsblatts überzeugt und zeichnet dessen diversifizierendes Discovery-Dock in der HafenCity aus. Im virtuellen Raum kann dort nun nach den Corona-Beschränkungen wieder das Leben im Hafen mittelbar erlebbar gemacht werden und damit das Geschäftsmodell der Zeitung gestützt werden.
    mopo.de

    Heute vor einem Jahr wurde die Wiedereröffnung der konsularischen Vertretung von Kamerun gefeiert. Wir wünschen Ihnen dieses Jahr einen spannenderen Donnerstag.

    Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 14. Mai gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

    Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

    Anzeigen-Spezial
    Redaktion
    Redaktion
    Hier erhalten Sie täglich die neuesten Informationen aus Hamburg. Direkt vom Hamburger Tagesjournal in unsere Plattform integriert.
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....