Montag, 26. Oktober 2020
Mehr
    Start Hamburger Tagesjournal DAS ist Ihr neuer Senat, Hamburg Messe finanziert Telemichel-Revitalisierung

    DAS ist Ihr neuer Senat, Hamburg Messe finanziert Telemichel-Revitalisierung

    -

    Guten Morgen: Männer. * Mangel. * Möglichkeiten. *

    Θ HAMBURG

    Kultursenator ist keine Frau: Dieses vermeintliche Defizit von Carsten Brosda ist zwar hinlänglich bekannt, aber sorgte erneut für Aufregung, da spekuliert wurde, dass er im neuen Senat möglicherweise durch eine Frau ersetzt werden würde, um die Geschlechterparität auf der Bank der SPD-SenatorInnen herzustellen. Doch nach dem Flehen aus Kultur und Medien setzt Bürgermeister Peter Tschentscher neben Brosda zudem weiterhin auf die Herren, Andreas Dressel für Finanzen, Andy Grote im Inneren, Ties Rabe in der Schule und den parteilosen Michael Westhagemann für die Wirtschaft. Immerhin soll die Fahrensmännin Dorothee Stapelfeldt, etwas überraschend, weiter die Stadtentwicklung betreiben. Und schließlich wirkt natürlich Sozial- und neue Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard weiter, die als SPD-Parteivorsitzende federführend das neue Tableau gestaltet hat.
    twitter.EberleSebastian, facebook.herbert.schalthoff, abendblatt.de

    Hmmm. Entweder, die zaubern jetzt mindestens sieben Staatsrätinnen aus dem Hut, oder ich kann die Frauenquote der SPD nicht mehr so richtig ernst nehmen…
    Die grüne Bezirksamtschefin in Altona, Stefanie von Berg, stellt schon mal den Abakus der rot-grünen Diversität auf den Tisch, denn am Dienstag soll der detaillierte Vorschlag für den neuen Senat präsentiert werden.
    twitter.Stefanie_vBerg

    Der grüne Senat stellt sich vor: Die Landesvorsitzende der Grünen, Anna Gallina wird neue Justizsenatorin und ersetzt zum Wohle der geschlechtlichen Parität den Parteikollegen Till Steffen, den es 2021 in den Bundestag ziehen soll. Da Gallina bislang nicht als Justizexpertin bekannt ist, sorgt die Entscheidung für einiges Erstaunen. Das Ressort wird zudem mit dem Verbraucherschutz aufgewertet. Neuer Verkehrssenator wird der bisherige Fraktionsvorsitzende Anjes Tjarks. Zweite Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin bleibt Katharina Fegebank, die nun zusätzlich für die Bezirke zuständig ist. Umweltsenator Jens Kerstan erhält auch die Zuständigkeit für die Landwirtschaft. Damit nehmen die Grünen nun vier -paritätisch besetzte- statt bislang drei Sitzen im neuen Senat ein.
    welt.de, ndr.de

    Das ist ein eingespieltes Team
    Handelskammer-Präses Norbert Aust gibt der neuen rot-grünen Koalition seinen Segen.
    mopo.de

    Anzeige – Nachhaltigkeit bei Tchibo
    Ambitioniertes Klimaschutzziel: Tchibo will CO2-Ausstoß bis 2030 halbieren – Tchibo unterstützt die Forderungen von Klimaforschern gegenüber der Bundesregierung, das post-Covid 19-Wirtschaftsaufbauprogramm klimafreundlich auszurichten. Zudem hat Tchibo sein Klimaschutzprogramm überarbeitet und ein neues Ziel gesetzt: Das Hamburger Unternehmen will seinen CO2-Fußabdruck bis 2030 im Vergleich zu 2018 um mehr als die Hälfte reduzieren. Tchibo leistet damit seinen Anteil, die Klimaerwärmung um 1,5 Grad zu begrenzen. Dazu werden alle Auslandsstandorte auf Ökostrom umgestellt – in Deutschland ist dies bereits seit 2008 der Fall. Zudem werden bis 2022 vier hocheffiziente Röster in Betrieb genommen.
    tchibo.com

    Leere Hotels, volle Strände: Die Hamburger Hotellerie leidet an den Folgen der Corona-Krise. Wie in vielen anderen betroffenen Branchen des Zusammenseins, Entdeckens und Genießen auch, fehlen etwa 80 Prozent des normalen Umsatzes. Der städtische Vermarkter Hamburg Tourismus will nun die Einheimischen mit einer Kampagne zu Gästen in der eigenen Stadt machen. Immerhin läuft der Tourismus an den Küsten im Norden wieder gut an. Sogar zu gut. Auf Sylt musste die Buhne 16 wegen Überfüllung für Strandbesucher gesperrt werden. An der Ostsee erklärten Scharbeutz und Haffkrug am Pfingstmontag, dass sie keinen Tagestouristen mehr Platz bieten könnten und sperrten die Zufahrtswege. Auch das Café Wichtig in Timmendorf war brechend voll.
    welt.de, abendblatt.de (Hamburg), mopo.de (Sylt), mopo.de (Ostsee)

    Wir möchten auch die Hamburger dafür begeistern die Freizeitmöglichkeiten in ihrer eigenen Stadt zu entdecken, die lokalen Attraktionen zu besuchen oder auch mal in einem der Hotels vor Ort zu übernachten
    Hamburg Tourismus-Chef Michael Otremba sucht die Nähe zu den Hamburgern.
    abendblatt.de

    Der Kader ist breit: Zwei HSV-Kicker, die im vergangenen Jahr wenig überzeugten und kaum Einsatzzeit hatten, waren die Matchwinner beim 3:2 Heimsieg gegen den SV Wehen Wiesbaden. Mittelfeld-Akteur David Kinsombi zeigte mit zwei Toren, dass er es doch kann, genauso wie der lange ungeschätzte Keeper Julian Pollersbeck, der auch einen guten Job machte. Ansonsten war es ein Gruselkick, der auch erneut als Niederlage hätte enden können. In so einer Verfassung hätten die Rothosen nichts in der ersten Liga zu suchen. Dennoch steht der dritte Tabellenplatz. Auch der FC St. Pauli verschlimmerte mit einem 1:1-Unentschieden beim Karlsruher SC seine tabellarische Lage nicht.
    ndr.de, abendblatt.de (HSV), ndr.de (FCSP)

    Alles im Griff: Finanzsenator Dressel versichert, dass es zu keinen Verwerfungen bei der Grundsteuer kommen werde twitter.ADressel
    Geförderter Wohnungsbau: Altonaer Bezirksamtschefin Stefanie von Berg will Spekulation um Grundstücke beenden ndr.de
    Lampedusa und George Floyd: Diffuses Demonstrationsgeschehen in St. Georg verwirrt mopo.de
    Bedrohung von Politikern: Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit ist ein Jahr nach dem Mord an Walter Lübcke betroffen spiegel.de
    Zurück in der Spitze: Welt und Bild haben wieder einen anderen Blick auf die Stadt welt.de

    Wetter heute: Sonnig bei bis zu 26 Grad.
    wetter.net

    Θ ZAHL DES TAGES

    650 Verstöße gegen die Corona-Regeln zählte die Polizei am Pfingstwochenende. Insgesamt waren die Ordnungshüter zufrieden mit der Einsichtigkeit der HamburgerInnen. Probleme gab es indes in der Schanze, wo kräftig gecornert wurde, ohne die Abstandsregeln immer zu beachten. Hier nutzte die Polizei zum ersten Mal ihr neues Instrumentarium, und verbot den Verkauf von Alkohol an die Feiernden. 20 Gastronomen hielten sich ebenfalls nicht an die Regeln und müssen mit Strafe rechnen. Derweil gibt es bislang null bekannte Fälle einer Corona-Infizierung nach der Party im Zwick, die für viel Unmut in der Politik und bei Gastronomie-Kollegen gesorgt hatte.
    ndr.de

    Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

    Proteste gegen Polizeigewalt nach Tod von George Floyd in den USA: In ganz Amerika gingen am Sonntag erneut Zehntausende Demonstranten auf die Straße, um gegen rassistische Polizeigewalt zu protestieren. In Minneapolis fuhr ein Tanklaster in eine friedliche Demo auf einer gesperrten Fernstraße. Nach offiziellen Angaben wurde kein Kundgebungsteilnehmer verletzt. Minneapolis ist der Ausgangspunkt der inzwischen US-weiten Proteste. In der Stadt war der Afroamerikaner George Floyd bei einem Polizeieinsatz gestorben. Ein Polizist hatte minutenlang auf seinem Hals gekniet. Die Bitten Floyds, ihn atmen zu lassen, ignorierte er. Bei den Protesten trugen Demonstranten Schilder mit „Ich kann nicht atmen“. In einigen Städten kam es zu Plünderungen und Zusammenstößen zwischen Demonstranten und der Polizei.
    nytimes.com (Video), welt.de, tagesspiegel.de (Minneapolis)

    Merkel gibt Trump für G7-Treffen einen Korb: Kanzlerin Angela Merkel wird voraussichtlich nicht zum G7-Gipfel in die USA fliegen. Ein Regierungssprecher sagte, nach jetzigem Stand könne Merkel wegen der Pandemie-Gesamtlage ihr persönliches Erscheinen nicht zusagen. Merkel werde die Entwicklung der Pandemie aber weiter im Blick haben, fügte der Sprecher hinzu. Die Kanzlerin ist damit die erste der G7-Staats- und Regierungschefs, die US-Präsident Donald Trump eine vorläufige Absage erteilt.
    dw.com, sueddeutsche.de, handelsblatt.com

    Aufsichtsrat stimmt Rettungspaket zu: Nach dem Vorstand hat auch der Aufsichtsrat der Lufthansa dem staatlichen Rettungspaket für die Fluggesellschaft zugestimmt tagesschau.de
    Berlin: Veranstalter entschuldigen sich für Demo-Rave vor Klinik tagesspiegel.de
    Verhüllter Reichstag: Grütters und Steinmeier würdigen verstorbenen Verhüllungskünstler Christo tagesspiegel.de
    Warum blieb die zweite Welle aus? Kampagnen-Journalismus bleibt Markenzeichen von bild.de

    Θ STADT & LEBEN

    Betreiber für Telemichel gefunden: Nach jahrelanger Suche soll nun ein Konsortium aus Hamburg Messe, dem Veranstalter der Online Marketing Rockstars, Phillipp Westermeyer sowie dem Immobilienentwickler Tomislav Karajica wieder Leben auf dem Turm bringen. Karajica plant parallel am Elbdome, der Spielstätte für die Basketballer der Hamburg Towers werden soll, die der umtriebige Unternehmer als Gesellschafter und Sponsor unterstützt. Welches Konzept, neben einer Gastronomie mit Weitblick, hinter der Idee steht, soll am Mittwoch verkündet werden. Immerhin ist schon bekannt, wer die Küche betreibt. Hier soll Feinkost Käfer das Essen anbieten. Stadt und Bund stellen 37 Millionen Euro zur Verfügung um den Turm zu sanieren. Die Eröffnung ist für 2023 geplant.
    abendblatt.de, bild.de

    Wir benötigen hier eine langfristige Perspektive, und diese wird abgesichert durch die Messe und Congress GmbH.
    SPD-Bürgerschaftsabgeordneter Markus Schreiber begrüßt es, dass die städtische Messe auch in schwierigen Zeiten das Problem des benachbarten Turmes abräumt.
    abendblatt.de

    Anzeige
    Das VRHAM! Virtual Reality & Arts Festival lädt vom 4. bis 7. Juni zur digitalen Ausgabe ein: Mit und ohne VR-Brille können Besucher*innen von zu Hause aus das künstlerische Programm von VRHAM! VIRTUAL sowie das umfangreiche Begleitprogramm mit Artist-Talks, Panels und Konzerten – unter anderem in Kooperation mit dem Schleswig-Holstein Musik Festival – entdecken. 18 VR-Arbeiten aus 12 Ländern, darunter der 360°- Film Daughters of Chibok von Joel ‚Katchi Benson, werden im virtuellen Museum of Other Realities ausgestellt. Ein Großteil der Arbeiten kann über die Magenta VR App erlebt oder auf dem VRHAM! VIRTUAL YouTube Kanal verfolgt werden.
    vrham.de

    -Tatort-Kritiker-
    Jux aus Weimar: Und diesmal war der Ulmen/Tschirner-Tatort tatsächlich lustig. Statt auf krampfhaften Klamauk wie bei den Kollegen aus Münster, setzte dieser Schmunzel-Krimi neben der gewohnt absurden Story auf skurrile, aber gut gezeichnete und gespielte Figuren, auf herrlich lakonische Dialoge und auf ordentlich Sarkasmus und schwarzen Humor. Die Szene am Hochspannungsmast war wirklich brüllend komisch! Dass sich Nina Petri und Jörg Schüttauf in Nebenrollen „verheizen“ ließen, muss genau daran gelegen haben: Die hatten einfach Spaß. Schmeißen wir mal Logik und richtige Spannung über Bord – ansonsten war das diesmal ein großes Vergnügen.
    Tatort-Experte: Henning Kleine, Chef vom Dienst, Sat.1 Landesstudio Hamburg facebook.com

    Podcast aus dem Brakula: Lesebühne „Bei Hilde“ – Die Lesebühne kommt als Podcast „Hörhilde“ zu Ihnen nach Hause. Hier lesen die vier AutorInnen Julia Jessen, Sarah Knausenberger, Carla M. Paulsen und Alexander Posch alles was bewegt und deshalb auf den Tisch gehört. In ihre live Lesungen, die alle zwei Monate im Brakula stattfinden, laden sie Gäste ein und schmieren Butterstullen fürs Publikum. Damit es die in Zukunft im Brakula wieder geben kann, wird um eine Spende bei Betterplace gebeten. Um 20 Uhr im Internet.
    hamburg.de

    Θ FOFFTEIN

    Von der Bühne ans Betreuungsbett: Die Hamburger Schauspielerin Sarah Schütz hat eine Rolle in dem Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“ das seine Europa-Premiere im März hätte haben sollen und nun Corona bedingt in der Warteschleife hängt. Die meisten Angestellten sind in Kurzarbeit. Freie Mitarbeiter litten besonders. Erst im August seien wieder Probetage angesetzt, erklärt Schütz, die nun andere und bezahlte Erfahrungen an der Kasse und im Pflegeheim macht.
    mopo.de

    Anzeige
    Job-Tauschbörse am Start: Die einen suchen derzeit händeringend Mitarbeiter, die anderen können ihre Arbeitskräfte nicht voll beschäftigen. Unter fachkraefte-fuer-hamburg.de hat die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration gemeinsam mit der Koordinierungsstelle Weiterbildung e.V. eine schnelle und unbürokratische Plattform zum Mitarbeitertausch entwickelt. Die Initiative wird u.a. in Kooperation mit den Clustern Logistik Initiative Hamburg e.V. und Hamburg Cruise Net verwirklicht.
    fachkraefte-fuer-hamburg.de

    Heute vor 100 Jahren wurde der scharfzüngige und lispelnde Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki geboren. Kommen Sie gut in die kurze Woche und wir wünschen Ihnen einen schönen Montag.

    Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 2. Juni gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

    Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

    Anzeigen-Spezial
    Redaktion
    Redaktion
    Hier erhalten Sie täglich die neuesten Informationen aus Hamburg. Direkt vom Hamburger Tagesjournal in unsere Plattform integriert.
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....