Mittwoch, 21. Oktober 2020
Mehr
    Start Hamburger Tagesjournal Zusammen geht es besser, Wirtschaft kritisiert Koalitionsvertrag, Autokino ist Corona-Opfer

    Zusammen geht es besser, Wirtschaft kritisiert Koalitionsvertrag, Autokino ist Corona-Opfer

    -

    Guten Morgen: Zusammen geht es besser. *

    Θ HAMBURG

    Man unterstützt sich! Dieses Prinzip sei die Grundlage des erfolgreichen Regieren der rot-grünen Koalition in den vergangenen fünf Jahren gewesen und das bestimme auch weiter das Handeln des Senats, erklärte Bürgermeister Peter Tschentscher bei der Vorstellung des Koalitionsvertrages. Die Stadt wolle man trotz der Herausforderungen durch die Cornona-Krise zu einer Klimaschutzstadt, einer digitalen Stadt und einer Mobilitätswendestadt werden lassen. Letztere Aufgabe liegt nun zuvorderst auf den Schultern von Anjes Tjarks. Der jetzige Fraktionsvorsitzende der Grünen soll künftig als Verkehrssenator die richtigen Wege in die Zukunft bauen und sie mit dem geeigneten Verkehr befüllen. Dafür wird er ein gutes Händchen brauchen.
    Adlerauge, ndr.de, welt.de, taz.de, abendblatt.de, faz.net, twitter.TschenPe, twitter.GRUENE_Hamburg

    Zuversichtlich, solidarisch, nachhaltig
    So soll in den kommenden fünf Jahren in Hamburg regiert werden, verrät zumindest der Titel des Koalitionsvertrags.
    spd-hamburg.de

    Wirtschaft kritisiert Koalition: Außer dem Bau der A26-Ost und des Köhlbrandtunnels kann die Wirtschaft wenig Gutes im Vertrag entdecken. Besonders die Trennung von Wirtschafts- und Verkehrsbehörde findet nicht die Zustimmung der Verbände. Es wird angezweifelt, ob der Verkehr in grünen Händen gut aufgehoben ist. Ähnlich äußern sich auch CDU und FDP. Die Linke kritisiert die Grünen wiederum, weil sie keine eigenen Akzente in den Verhandlungen hätten setzen können. Immerhin der DGB kann dem 204 Seiten umfassenden Koalitionsvertragskonvolut Gutes abgewinnen. Die Arbeitsmarktpolitik nehme einen hohen Stellenwert ein und die Begründung eines „Bündnisses für Arbeit“ sei zu begrüßen.
    mopo.de

    Wir hoffen sehr, dass die Auseinanderziehung von Wirtschaft und Verkehr nicht ausschließlich der Anschaffung von Luftpumpen geschuldet wird.
    UVNord-Präsident Uli Wachholtz und weitere Vertreter der Wirtschaft werden das Wirken des  Mobilitätssenators Anjes Tjarks genau beobachten.
    mopo.de

    Anzeige
    „Freue mich sehr auf meinen heutigen Talk-Gast Herrn Cord Wöhlke“, so Thomas Götzinger vom Unternehmernetzwerk M-POINT. Bei unserem Call-Event DIGITAL AFTERNOON erfahren Sie um 14.30 Uhr Neues zum Thema „Quo vadis, Einzelhandel?“ vom Geschäftsführenden Gesellschafter der Drogeriemarktkette Budnikowsky aus erster Hand. Seien doch auch Sie dabei und nutzen Sie den unternehmerischer Austausch und die exzellenten Vernetzungschancen bei den spannenden M-POINT Digital-Events. Ganz einfach kostenfrei Registrieren, Zugangsdaten zum Event finden Sie in unserem EVENTARIUM!

    Nur der HSV: Kaum hält ein Torwart mal drei Bälle am Stück, ist er der neue Hoffnungsträger des gedemütigten Dinos. Beim 3:2-Sieg gegen den SV Wehen Wiesbaden wusste der lange abgeschriebene Keeper Julian Pollersbeck sich gut zu präsentieren. Dem jungen Sportler war zuvor vorgeworfen worden, den Nichtaufstieg des HSV in der vergangenen Saison mitverschuldet zu haben. Das stimmte so ganz nicht, dennoch wurde mit Daniel Heuer Fernades ein Ersatz verpflichtet, der eigentlich auch drei Bälle am Stück halten kann und nicht Schuld sein wird, wenn der HSV wieder den Aufstieg verpasst.
    mopo.de, bild.de, abendblatt.de

    Zusammenhalt bringt den Aufstieg
    Auch HSV-Trainer Dieter Hecking setzt auf Unterstützung in der Gruppe.
    bild.de

    Anzeige
    Polizei Hamburg. Bereits vor Corona gang und gäbe, gewinnt es durch das Spiel mit der Angst an Brisanz hinzu: Das Phänomen Trickbetrug. Täglich werden – speziell ältere – Menschen Opfer von Kriminellen, die sich erst ihr Vertrauen, dann ihr Vermögen erschleichen. Falsche Polizisten, Fake-Shops, angebliche Mitarbeiter vom Gesundheitsamt oder Geld für Untersuchungen von Familienmitgliedern – die Methoden sind vielfältig. Wir stehen trotz Corona eng an Ihrer Seite: Bleiben Sie aufmerksam und hören Sie auf Ihr Bauchgefühl! Lassen Sie keine unbekannten Personen herein! Halten Sie von Kriminellen Abstand – und mit uns zusammen! Weitere Informationen unter polizei.hamburg

    CDU hat Vorschläge: Öffentlicher Nahverkehr soll Krise gut überstehen abendblatt.de
    Tödlicher Unfall: 46-jähriger Mann schiebt Fahrrad und wird von LKW in Billstedt überrollt  ndr.de
    Arche öffnet wieder: Unterstützung mit Essen und Anregung für Kinder in Jenfeld ndr.de

    Wetter heute: Bei bis zu 23 Grad ist es am Vormittag sonnig, bevor dann Niederschlag, möglicherweise auch an Gewittern, prognostiziert wird.
    wetter.net

    Θ ZAHL DES TAGES

    Null Neuinfizierte: Kein neuer Corona-Fall wurde am Montag in Hamburg diagnostiziert und niemand starb an der Krankheit. Das Virus scheint sich derzeit für Superspreader-Events, wie aktuell in Göttingen, aufheben zu wollen. Trotz zahlreicher beobachteter und berichteter Verstöße gegen das Kontaktverbot wird das Virus im normalen Leben aktuell kaum weiterverbreitet.
    twitter.Senat_Hamburg, ndr.de

    Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

    Kultusminister legen vages Konzept für kommendes Schuljahr vor: Bei einer Schaltkonferenz der Kultusminister der Länder über das weitere Vorgehen an den Schulen nach den Sommerferien gab es am Dienstag keine konkreten Beschlüsse. Demnach wollten alle Länder so schnell wie möglich zu einem regulären Schulbetrieb nach geltendem Stundenplan zurückkehren. Für den Fall, dass weiterhin strenge Abstands- und Hygieneregeln gelten, würde es auch weiterhin einen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht geben. Prüfungsanforderungen würden einem reduzierten Stundenplan angepasst und Sport fiele weitgehend aus.
    handelsblatt.com, faz.net

    VW drohen weitere Strafzahlungen in den USA: Volkswagen muss in der „Dieselgate“-Affäre weitere Bußgelder in den USA fürchten. Ein Berufungsgericht entschied am Montag, dass trotz bereits geschlossener Vergleiche zusätzliche Strafen zweier Bezirke der Bundesstaaten Florida und Utah zulässig seien. Obwohl VW wegen Dieselautos mit manipulierter Abgastechnik bereits für Verstöße gegen das landesweite US-Luftreinhaltegesetz „Clean Air Act“ zur Rechenschaft gezogen wurde, dürfen regionale Behörden demnach weiter Sanktionen verhängen. Das könnte die Tür für erneute hohe Strafzahlungen öffnen.
    tagesspiegel.de, handelsblatt.com

    Unruhen in den USA: Kampf gegen Rassismus bewegt die Welt spiegel.de
    Konjunkturhilfen in Coronakrise: Koalitionsausschuss zum geplanten Konjunkturpaket wird verlängert tagesschau.de
    Mobilitätskonzern: Linke für Zusammenlegung von Bahn und Lufthansa welt.de
    EU-Partnerländer: EU-Haushalt hält Milliarden für Partner bereit zeit.de
    G7: Russland und EU skeptisch zu Trump-Plan einer G7-Reform de.reuters.com

    Anzeige
    Kreative gesucht: Die Brancheninitiative nextMedia sucht Kreative, die, auch aber nicht nur, vor dem Hintergrund der Corona-Krise ihre Inhalte als Paid Content vermarkten wollen. Die Ideen für neue Erlösstrategien beim Fast Mover-Programm werden mit 3.000 Euro und Zugang zum nextMedia-Netzwerk belohnt. Die Bewerbungsfrist endet am 8. Juni. Kreative können sich auch um die Mitabeit bei Emergency Lab der Kreativgesellschaft bewerben. Dabei soll kleinen und mittleren Unternehmen geholfen werden, die aktuell mit Herausforderungen in der Digitalisierung Ihres Geschäfts konfrontiert sind. Hier endet die Bewerbungsfrist schon am Donnerstag.
    nextmedia-hamburg.de (Fast Mover), kreativgesellschaft.org (Emergency Lab)

    Θ STADT & LEBEN

    Baden wird ein knappes Gut: Die Gewässer im Norden scheinen in der Corona-Krise Orte der Reinwaschung von düsteren Gedanken geworden zu sein. So wurden am Pfingstwochenende Tausende Menschen an die Strände von Nord- und Ostsee gelockt, was zu einer ungewünschter Fülle geführt hatte. Nun sollen keine Tagestouristen mehr an die Strände kommen dürfen. Zumindest müsse vorher der Besuch des Strandes angemeldet werden. Eine Anmeldung und der Erwerb eines Onlinepasses war auch Voraussetzung, um einige Freibäder des Bäderlandes ab Dienstag mit limitierter Gästezahl wieder besuchen zu dürfen.
    abendblatt.de (Küste), hamburg1.de, ndr.de (Freibäder)

    Anzeige
    Das VRHAM! Virtual Reality & Arts Festival lädt vom 4. bis 7. Juni zur digitalen Ausgabe ein: Mit und ohne VR-Brille können Besucher*innen von zu Hause aus das künstlerische Programm von VRHAM! VIRTUAL sowie das umfangreiche Begleitprogramm mit Artist-Talks, Panels und Konzerten – unter anderem in Kooperation mit dem Schleswig-Holstein Musik Festival – entdecken. 18 VR-Arbeiten aus 12 Ländern, darunter der 360°- Film Daughters of Chibok von Joel ‚Katchi Benson, werden im virtuellen Museum of Other Realities ausgestellt. Ein Großteil der Arbeiten kann über die Magenta VR App erlebt oder auf dem VRHAM! VIRTUAL YouTube Kanal verfolgt werden.
    vrham.de

    – Gastbeitrag – Ihr Mehrwert am Mittwoch –
    Selbstbewusste Mitarbeiter oder ängstliche Ja-Sager? – Selbstbewusste Mitarbeiter gehen souverän mit Kundenbeschwerden um, treten in Kundengesprächen authentisch auf, stehen zu ihren Fehlern und lernen daraus. Gerade das ist immens wichtig, denn verschwiegene Fehler oder fehlerhafte Zustimmungen können einen großen wirtschaftlichen Schaden verursachen. Unternehmen investieren in Wissen und Kommunikation, aber der Aufbau eines gesunden Selbstwertgefühls wird nicht geschult. Alle Investitionen in Trainings und Coachings werden noch effektiver, wenn das Selbstwertgefühl des Mitarbeiters gestärkt und gesund ist.
    danielalandgraf.com

    Restaurant-Tipp – Mittagstisch in der Neustadt: Bereits ab neun Uhr wird in dem kleinen Café-Restaurant Hej Papa in einer offenen Küche gebacken und gekocht. Am Herd steht entweder Papa Heiner oder Tochter Lisa, die dem Familienbetrieb mit viel Hingabe und Leidenschaft Leben einhauchen. Die tägliche variierende Mittagskarte setzt sich aus regionalen und saisonalen Zutaten aus kontrolliertem Anbau zusammen.
    hamburg.de

    Livestream-Konzert: Aurel in der Markthalle – Der Hamburger Jung, Sänger, Gitarrist und Songwriter Aurel ist heute mit seiner Band zu Gast im Livestream der Markthalle. Freuen dürfen sich alle, die es gerne rockig und deutschsprachig mögen und bei eventuellen „schlageresken“ Anklängen nicht gleich die Flucht ergreifen. Handgemachte Gute-Laune-Musik für die kurzweilige Freude am Leben. Das muss doch schließlich auch mal sein!
    hamburg.de

    Θ FOFFTEIN

    Autokino eröffnet: Am Mittwochabend feiert das Autokino sein großes Revival. Die Spielstätte auf dem zurzeit wenig genutzten Parkplatz des Kreuzfahrtterminals Steinwerder wird als erste Leinwand eröffnet. Das elektrisiert das Hamburger Abendblatt dermaßen, dass es mit der Geschichte aufmacht. Dazu wurde die Grafik beauftragt, ein Pärchen im offenen Cabrio vor einer Leinwand zu illustrieren. Das entspricht indes nicht den Hygienevorschriften. Das Dach des Cabrios muss geschlossen werden, denn Aerosole könnten den Nachbarn anwehen, was auch den beschworenen „Mythos Autokino“ zum nächsten lustbefreiten Corona-Opfer werden lässt.
    abendblatt.de/print

    Heute ist der europäische Tag des Fahrrades. Wir wünschen Ihnen einen schönen Dienstag.

    Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 3. Juni gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

    Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

    Anzeigen-Spezial
    Redaktion
    Redaktion
    Hier erhalten Sie täglich die neuesten Informationen aus Hamburg. Direkt vom Hamburger Tagesjournal in unsere Plattform integriert.
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....