Freitag, 30. Oktober 2020
Mehr
    Start Hamburger Tagesjournal Grüner Nachwuchs nimmt sich Macht, Veranstalter wollen weniger Abstand

    Grüner Nachwuchs nimmt sich Macht, Veranstalter wollen weniger Abstand

    -

    Guten Morgen: Grüne vollziehen Generationswechsel. *

    Θ HAMBURG

    Ganz schön grün: Jennifer Jasberg und Dominik Lorenzen sind die neuen Fraktionsspitzen der Grünen in der Bürgerschaft. Die Bergedorferin Jasberg war erst im Februar in die Bürgerschaft gewählt worden und auch Lorenzen sitzt noch nicht lange im Rathaus. Beide stehen nun einer 33-köpfigen Fraktion vor, von denen nur acht Abgeordnete bereits in der vergangenen Legislatur dabei waren. Das Wahlergebnis darf als schallende Ohrfeige an die etablierten Kräfte gewertet werden. Lorenzen hat indes schon Erfahrung mit der Disruption bestehender Strukturen. Der Wirtschaftsfachmann gehörte den Handelskammer-Rebellen an. Das neue Duo will die aus dem guten Wahlergebnis gewachsene Macht der Grünen nun kraftvoll gegen die SPD einsetzen.
    twitter.GRUENE_Hamburg, ndr.de, abendblatt.de, welt.de

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir jetzt so weitermachen wie bisher
    Die neue Grünen-Co-Fraktionsvorsitzende Jennifer Jasberg möchte dem Koalitionspartner die neue Stärke beweisen und trifft dabei auf Dirk Kienscherf, der von der SPD als Fraktionsvorsitzender bestätigt wurde.
    twitter.EberleSebastian (Grüne), facebook.spdhamburg (SPD)

    Ach ja: zukünftig werde ich als neuer verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion gut auf den neuen Verkehrssenator aufpassen müssen.
    Ole Thorben Buschhüter wird derweil erneut zum Parlamentarischen Geschäftsführer und erstmals zum verkehrspolitischen Sprecher der SPD-Fraktion gewählt. Das Vertrauen der SPD in das Wirken der Grünen scheint trotz des Koalitionsvertrages überschaubar. Und viceversa.
    facebook.buschhueter

    Anzeige
    Ihr Sessel passt nicht zu der neuen Tapete? Das Buch haben Sie sowieso schon drei Mal gelesen? Und Omas Geschirr wurde auch schon ewig nicht mehr genutzt? Für Sie kann etwas alt sein – für jemand anderen kann es vielleicht zu einem echten Schatz werden. Einfach, schnell und nachhaltig: In Hamburgs größten Secondhand-Kaufhäusern von Stilbruch kann jeder überflüssigen Ballast mit gutem Gewissen loswerden…und in den drei Stilbruch-Filialen in Altona, Harburg und Wandsbek gleichzeitig seinen eigenen neuen Schatz finden!

    „Die 1,50 Meter müssen weg!“ Ohne die Lockerung oder den Wegfall der Abstandsregel werden die Veranstaltungsbranche und die zugehörigen Künstler sowie Gewerke die Corona-Krise nicht meistern, zeigt sich Holger Hübner, Veranstalter des Wacken-Open-Air überzeugt. Die große und heterogene Branche suchte an Montag die Hamburger Öffentlichkeit um auf ihre präkere Situation hinzuweisen. Zwei Millionen Angestellte und Unternehmer könnten derzeit kaum Geld verdienen, in einer Branche, die in normalen Zeiten 70 Milliarden Euro Umsatz im Jahr gemacht hätte. Ein Autokorso mit 400 Fahrzeugen sollte die Forderung nach wirtschaftlicher Hilfe, aber vor allem nach einem Plan, wie es weitergehen soll, unterstreichen.
    welt.de, eventuell-nie-wieder.de, abendblatt.de

    Und das Schlimmste: Wir wissen nicht, wann es wieder losgeht.
    Konzertveranstalter Karsten Jahnke fordert einen Plan von der Politik.
    welt.de

    Anzeige
    Offizielle und amtliche Informationen zu #CoronaHH: Der Hamburger Senat informiert auf hamburg.de/corona über Maßnahmen, um der Ausbreitung von Corona in Hamburg zu begegnen. Hier finden Sie die aktuelle Verfügung sowie Infos zu den Bereichen Veranstaltungen, Kombibäder, Besuche in Pflegeeinrichtungen, Kitas, Quarantänelockerung, Schule, und vieles weiteres. Diese zentrale Informationsseite bietet viele Antworten auf zahlreiche Fragen in einem FAQ, das laufend aktualisiert und erweitert wird. In sozialen Netzwerken wird der Hashtag #CoronaHH verwendet.
    hamburg.de/corona

    Eine Sorge weniger! Unter diesem mystischen Motto will der HVV wieder mehr Fahrgäste in Bahnen und Busse locken, nachdem die Nutzerzahlen um bis zu 76 Prozent aufgrund der Corona-Krise zurückgegangen waren. Nun ist die Nachfrage wieder auf 60 Prozent angestiegen. Hygiene-Teams reinigen nun ostentativ die Verkehrsmittel, damit die maskierten Fahrgäste wieder ein gutes Gefühl bei der Beförderung haben. Zudem sollen die Fahrer der 1.500 Busse bald mit einer Trennscheibe statt eines Flatterbandes geschützt werden. Dann steht wieder mehr Platz zur Verfügung und die vordere Bustür kann wieder geöffnet werden. Die eindringende Frischluft soll dann Corona-Aerosole aus den Gefährten pusten. Bei Bahnen sollen sich die Türen automatisch öffnen, ohne dass Ansteckung durch eine Schmierinfektion droht.
    ndr.de, mopo.de

    In den letzten Tagen hatten wir täglich höchstens zwischen fünf und zehn Neuinfektionen und kein einziger Busfahrer hat sich bisher mit dem Coronavirus infiziert.
    Neuer Verkehrssenator Anjes Tjarks empfiehlt die Nutzung der HVV-Angebote.
    mopo.de

    Lufthansa Technik reduziert Personal in Hamburg: Das Unternehmen will sich schnell von 300 Mitarbeitern trennen. Die Corona-Krise macht dem Betrieb schwer zu schaffen. Am leichtesten trennt es sich dabei von Mitarbeitern mit einem befristeten Vertrag oder engagierten jungen Menschen, die noch vor wenigen Monaten dringend gesucht worden waren. Weil deren Probezeit noch läuft, ist eine Kündigung nun unproblematisch. Auch in weiteren Personalanpassungen der Lufthansa im fliegenden aber auch im Bodenpersonal dürften HamburgerInnen betroffen sein. Beim Flugzeugbauer Airbus in Finkenwerder wird die Arbeit auch knapper.
    welt.de, spiegel.de, abendblatt.de

    Neuer Chef beim Abendblatt: Die Funke-Gruppe holt Christoph Rüth als Nachfolger des langjährigen Abendblatt-Chefs Ove Saffe, der anschließend und übergeordnet für alle Zeitungen der Essener Gruppe zuständig war. Rüth kommt vom Madsack-Verlag, zu dem er 2013 gewechselt war, nachdem ihn der Axel Springer Verlag für zu leicht für das Führen von Blättern wie der Welt, der Berliner Morgenpost und dessen Schwester-Blatt Hamburger Abendblatt befunden hatte. Da wird Rüth sicher noch die eine oder andere offene Rechnung mit den alten und neuen Kollegen zu begleichen haben.
    turi2.de, horizont.net

    Elbvertiefung im Plan: Bagger-Arbeiten und Versetzung von Leuchttürmen in Blankenese sollen gut vorankommen ndr.de
    Wundertüte HSV: Mal sehen was heute um 18.30 Uhr gegen den VfL Osnabrück geht ndr.de
    Lob für politisches Tun und die Sozialdemokratie: SPD-Landesvorsitzende Melanie Leonhard offenbart Vorlieben soundcloud.com

    Wetter heute: Sonnig bei 25 Grad.
    wetter.net

    Θ ZAHL DES TAGES

    Mehrere hunderttausend Euro Minus bilanziert das Miniatur Wunderland seit Corona. Zwar durfte die Touristenattraktion wieder öffnen, aber Hygiene- und Abstandsvorschriften sowie der Mangel an Touristen zehren an der Attraktion in der Speicherstadt, die nur ein Fünftel des normalen Geschäftes realisiert. Bis Anfang nächsten Jahres könne man die Verluste tragen, aber dann würde es eng. Die Miniatur Wunderland Gebrüder Braun wollen nun den Einsatz der am Dienstag vorgestellten Initiative des Bundes für die Corona-App befördern. Nur mit deren Erfolg könnten Kontakt, Reise- und Abstandregeln aufgehoben werden und damit wieder ein wirtschaftlicher Betrieb ermöglicht werden, hoffen die Gebrüder Braun.
    mopo.de, youtube.miniaturwunderland, bundesregierung.de

    Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

    Kramp-Karrenbauer will berichten: Die Verteidigungsministerin will in Kürze die Ergebnisse einer Arbeitsgruppe zur Situation in der Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte vorlegen. Kramp-Karrenbauer sagte, es sei gut, dass mutige Menschen ihre Stimme erheben. Es sei aber zu früh, um über eine Auflösung der Einheit zu sprechen. Vielmehr solle der Hauptmann, der die Missstände offenbart hatte, nun selbst bei der Reform mithelfen. Grünen-Chef Robert Habeck sprach von einer gewissen Kontinuität rechtsradikaler Vorfälle in der Truppe. Das Land brauche zwar eine Eliteeinheit, doch wenn deren Mitglieder nicht auf der Grundlage des Grundgesetzes stünden, dann gebe es ein Problem im Kern der Wehrhaftigkeit der Demokratie.
    rp-online.de, tagesschau.de

    Regierung steigt bei Biotech-Unternehmen CureVac ein: Im Rennen um einen Corona-Impfstoff steigt der Bund bei der Biotechfirma CureVac ein. Die staatliche Förderbank KfW werde in den kommenden Wochen Anteile in Höhe von 300 Millionen Euro zeichnen und damit 23 Prozent Anteile halten, sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier. Die Regierung wolle damit der Firma Sicherheit geben. Auf die geschäftlichen Entscheidungen von CureVac werde der Bund keinerlei Einfluss nehmen. Altmaier betonte die Bedeutung, die CureVac international in der Impfstoffentwicklung nicht nur beim Coronavirus habe. Für ihn und die gesamte Regierung sei es elementar, erfolgsversprechende Schlüsselindustrien am Standort Deutschland zu erhalten.
    tagesspiegel.de

    Regierung will Mieter länger vor Kündigung schützen: Die große Koalition hat sich darauf geeinigt, die Ende Juni auslaufenden Erleichterungen für Mieter, Verbraucher und Darlehensnehmer im Zuge der Coronakrise bis Ende September zu verlängern. So seien Mieter länger vor Kündigungen geschützt, falls sie aufgrund der Krise in Zahlungsrückstand gerieten. Sie müssten allerdings glaubhaft machen, dass ihre Mietschulden als Auswirkungen der Pandemie entstanden seien und diese später nachzahlen. Bei Energie-, Wasser- oder Telefonrechnungen sowie Verbraucherdarlehen gelten ähnliche Regelungen.
    rnd.de

    Rekordschulden: Bund plant mit Neuverschuldung von 218,5 Milliarden Euro faz.net
    Corona-Warn-App: Gesundheitsminister Spahn präsentiert App an diesem Dienstag de.reuters.com
    Amthor-Affäre: CDU-Nachwuchspolitiker Philipp Amthor muss sich erklären tagesspiegel.de
    Corona-Grenzkontrollen: Deutsche und französische Abgeordnete ziehen kritisches Fazit tagesschau.de
    EU-Haushalt: Deutschlands Beitrag für die EU soll um 46 Prozent steigen welt.de

    Θ STADT & LEBEN

    „Einer kommt, alle machen mit – Ein Ständchen für die HelferInnen“: Nach dem Erfolg des Solidaritäts-Nicht-Festivals #KeinerKommt bedankt sich Hamburgs Kultur nun mit einer einzigartigen, bunten Streaming-Live-Show bei den Heldinnen und Helden der Krise und unterstützt somit gleichermaßen Pflegekräfte und Kultureinrichtungen.„Einer kommt, alle machen mit – Ein Ständchen für die HelferInnen“, die Solidaritäts-Show aus der Elbphilharmonie, ist am Donnerstag um 20:22 Uhr im Online Stream zu sehen. Wer nicht so lange warten will, kann aber heute schon gucken, für einen kleinen zusätzlichen Obolus. Mehr Informationen: einerkommt.de

    Anzeige
    Die Welt wird digital: Das KCI KompetenzCenter fokussiert sich auf aktuelle Produkte mit starken Innovationspotenzial. Wir gewährleisten heute Zukunftssicherheit für alle kundenspezifischen Anforderungen in dem Bereich der Digitalisierung. Drucker, Multifunktionssysteme (Kopierer/Drucker/Scanner/Fax) sowie Dokumenten-Scanner bilden die Hardwareplattform.
    kci-group.de, youtube.kci-group

    Spot on: Hamburg Startups Der Einzelhandel war vielerorts sowieso schon auf dem Rückzug und hat durch die Corona-Krise weitere Nackenschläge erhalten. Mit originellen Ideen versucht nun die Initiative Knallköppe, den lokalen Händlern zu helfen.Um Startups im Speziellen und den Gründungsstandort Hamburg insgsamt geht es in einem Forderungskatalog der Handelskammer Hamburg. Zu den Vorschlägen gehören die Schaffung einer übergeordneten Instanz und die Schärfung des Profils der Hansestadt. Boris und Oliver Schumacher haben zwar nicht das Schießpulver erfunden, aber mit soap & precede eine echte Innovation auf den Markt gebracht. Ihr Pulver ergibt in Verbindung mit Wasser eine vielseitige Shampoo-Duschgel-Kombi.
    knallkoeppe, handelskammer, soap-precede

    Restaurant-Tipp – Italienisch in Eilbek: Das Lokal Lapiazzetta gibt es schon sei den 80er Jahren. Es wurde vergangenen Herbst im Herbst 2019 vom jetzigen Eigentümer-Ehepaar Ramona und Giulio übernommen und mit viel Liebe und Geschmack renoviert. Der Start war sehr vielversprechend, dann kam Corona. Das Lokal ist schön groß und hat einen wunderbaren Biergarten. Also ideal für die neue Corona-Welt. Das Restaurant biete eine sehr leckere, italienische Küche zu sehr zivilen Preisen, lobt eine Leserin des Tagesjournals die Lokalität.
    lapiazzetta-hh.de

    Hamburgs Kinos haben wieder einen Film im Programm: „Vierzehneinhalb Kollisionen“ feiert die digitale Weltpremiere und mit jedem verkauften Stream werden die Hamburger Programmkinos unterstützt. Der Film erzählt von Asael aus Israel, der als Kind Opfer eines Terroranschlages wurde, und von Ali aus dem Iran. Beide spielen bei den BG Baskets Hamburg professionellen Rollstuhlbasketball und knüpfen darüber eine besondere Freundschaft. Und er erzählt von Julian, der über die Baskets zurück ins Leben findet. Die unglaubliche Dokumentation über unerwartete Freundschaften, ein einzigartiges Sportteam und den Weg zurück ins Leben soll dazu beitragen, dass die vielfältige Filmlandschaft in der Hansestadt nicht ausstirbt!
    hamburg.de

    Θ FOFFTEIN

    Was Corona aus uns macht: Weil auch in Mecklenburg-Vorpommern die Tagestouristen derzeit ungern gesehen sind, verlangen die Behörden einen Nachweis bei der Einreise in das mit Meeresstränden gesegnete Gebiet, der belegt, dass der Tourist eine Unterkunft zur Nacht nachweisen kann. Nun sollen findige Hamburger, aber auch Berliner, dazu übergegangen sein, sich bei Portalen wie HRS ein Zimmer an der Küste zu mieten, die Bestätigung auszudrucken, um anschließend das Zimmer zu kündigen oder es kostenlos verfallen zu lassen.
    abendblatt.de

    Heute ist der Fresh Veggies Day. Wir wünschen Ihnen einen schönen Dienstag.

    Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 16. Juni gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

    Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

    Anzeigen-Spezial
    Redaktion
    Redaktion
    Hier erhalten Sie täglich die neuesten Informationen aus Hamburg. Direkt vom Hamburger Tagesjournal in unsere Plattform integriert.
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....