Freitag, 23. Oktober 2020
Mehr
    Start Hamburger Tagesjournal Hafen erklärt sich zum Sanierungsfall, CDU legt Männer-Tableau vor

    Hafen erklärt sich zum Sanierungsfall, CDU legt Männer-Tableau vor

    -

    Guten Morgen: Schon erstaunlich, dass niemand das Gesicht einer positiven Zukunft des Hamburger Hafens sein will. *

    Θ HAMBURG

    – Leitartikelchen –
    HHLA-Ergebnis schmiert ab: Im ersten Halbjahr ist der Umsatz an der Kaikante um zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken. Geht ja noch, könnte man in Corona-Zeiten denken, aber dann wurde weiter verkündigt, dass der Gewinn um mehr als 50 Prozent eingebrochen ist. Die immerhin noch 58,5 Millionen Euro seien angesichts der Umstände ein zufriedenstellendes Ergebnis, klopfte sich HHLA-Chefin Angela Titzrath auf die Schulter. Die Vorstandsvorsitzende des mehrheitlich städtischen Betriebes war vor kurzem üppig mit einer zufriedenstellenden Altersvorsorge versorgt worden. Ein schlechtes Geschäft hatte zuvor auch Konkurrent Eurogate verkündet. Nun prüfen die beiden kriselnden und konkurrierenden Terminal-Betreiber, ob die Fusion zu einem kriselnden Logistikanbieter mehr Sinn stiftet. Die Vereinigung der schwachen Partner würde den Verlust vieler kostenintensiver Arbeitsplätze und die eines Chefs oder einer Chefin bedeuten.
    ndr.de, abendblatt.de (Lage), abendblatt.de (Versorgung)

    Die Lage kann sich graduell verbessern.
    HHLA-Chefin Angela Titzrath setzt sich auch keine besonders ambitionierten Ziele für den Rest des Jahres.
    ndr.de

    Anzeige
    „Durch die Viruskrise sind derzeit über 6,5 Millionen Menschen in Kurzarbeit“, so Thomas Götzinger vom Unternehmernetzwerk M-POINT,“ und dies quer durch alle Branchen“. Aber es ist keinesfalls so, daß der Wandel nicht auch Chancen bietet. Gerade jetzt sind Inspiration und Unterstützung von großer Bedeutung wenn die Frage einer möglichen Selbständigkeit als beruflichen Perspektive ansteht.Was ist eine gute Geschäftsidee und wie kann diese realisiert werden? Know-How, Support, Erfahrung und Vieles mehr bietet Ihnen das Netzwerk mehrmals wöchentlich in den digitalen Austauschrunden. Kostenfreier Zugang in Ihre unternehmerische Zukunft einfach hier!

    – Meinung –
    „Hamburg Fonds“ will bald loslegen: Finanzsenator Andreas Dressel hat erneut das Konzept verteidigt, mit dem die Stadt plant, sich an durch Corona gebeutelten Hamburger Mittelständlern zu beteiligen. Um das zu tun, müssen die erwarteten 150 Antrag stellenden Unternehmen bewertet werden, sonst gibt es keinen haushaltsrechtlichen anerkannten Preis für den Erwerb der Anteile. Aber wie bewertet ein beauftragter Wirtschaftsprüfer des Tagessatzes angesichts des Wirecard-Skandals, der Corona-Krise und eines Börsen-Hypes eine Attraktion wie das Miniatur Wunderland, ein vormals erfolgreiches Privathotel oder ein geplantes Musical in diesen Tagen, wenn niemand weiß, wie lange die Pandemie für Restriktionen bei den Besucherzahlen sorgen wird? Das nächste Engagement der Behörden für Corona-Hilfe ist wieder gut gemeint, aber hier spielt die Stadt mit Steuergeldern Roulette. Kann gut gehen – Muss es nicht. Sicheres Geld verdienen nur die Berater-Croupiers .
    mopo.de

    Wir spucken in die desinfizierten Hände für das Bruttosozialprodukt.
    Finanzsenator Andreas Dressel und die Hygiene der Zweiten Deutsche Welle.
    facebook.AndreasDressel

    Eugen Block verklagt Senat.
    Hotelier und Restaurant-Betreiber Euren Block braucht keinen stillen städtischen Teilhaber nach einer aufwendigen Due-Diligence-Prüfung seines Lebenswerkes. Block will nur die verlorenen Margen auf vermisste Umsätze des Lock-Downs in einem Antragsverfahren vom Senat erstattet bekommen. Wenn er damit durchkommt, was indes nicht zur erwarten ist, wird es richtig teuer für die Stadt.
    abendblatt.de/print

    Männer in der Hamburger CDU sortieren sich: Der designierte Parteivorsitzende Christoph Ploß hat den Vorsitz im Ortsverein Winterhude an den Wirtschaftsexperten Götz Wiese abgegeben, der seit März in der Hamburger Bürgerschaft sitzt. Im Rathaus hatte der 74-jährige Karl-Heinz Warnholz keinen Platz mehr angestrebt, aber so ganz von der Politik lassen will er denn doch nicht. Das nicht immer ganz faktenfeste „Urgestein“ ließ sich erneut zum Ortsvorsitzenden in Rahlstedt wählen. In Blankenese gelang das Johann Riekers, der nun mit Verve neue Ziele anvisiert. Er will Anfang September als neuer Kreisvorsitzender in Altona gewählt werden. Diesen Posten besetzt derzeit der ehemalige Spitzenkandidat für die Bürgerschaft und Bundestagsabgeordnete Marcus Weinberg.
    facebook.christophploss (Winterhude), cdu-kvwandsbek.de (Rahlstedt), facebook.johann.riekers (Blankenese)

    Es war nicht gewünscht, dass ich kandidiere.
    Der potentiellen CDU-Kandidatin Caroline Mücke-Kemp in Winterhude soll vom „Dunklen Lord“ – so wird Ex-Parteichef Dirk Fischer parteiintern gennant, weiß Bild – zur Nichtkandidatur geraten worden sein.
    bild.de

    Anzeige
    Geld einsparen kann mühsam sein, deshalb lässt man es leicht. Das Problem: Es gibt so einige Versicherungen, die hat man und damit gut. Wer nicht ein ausgesprochener Sparfuchs ist, wird sich selten die Mühe machen, auf Vergleichsportalen nach preiswerteren Kfz-, Privathaftpflicht- und Hausratversicherungen zu suchen. Und man muss nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Bedingungen achten. Also man lässt es und verzichtet auf Sparpotential. FORAIM lässt aber nicht locker, wenn Sie dadurch Geld sparen können. Schauen Sie dazu hinter die Kulissen und entdecken ein komfortables und lukratives Sparangebot. Heute hier für Sie also Rabatte. Kommenden Donnerstag können Sie ein Buch gewinnen, das Ihnen auf eine andere Art zeigt, wie Sie Ihr Geld sicher anlegen können. Seien Sie gespannt.

    Es ist alles gesagt, aber noch nicht von jedem: Auch Mopo-Chefredakteur Maik Koltermann kritisiert Kommunikation über kulturpolitische Absage an Autorin Lisa Eckhhart mopo.de
    Black Lives: Staatsanwaltschaft findet keine Beweise für Fehlverhalten am UKE nach Fixierung mit Todesfolge des schwarzen William T. abendblatt.de
    Black Lives: Schwarzer Bewohner von St. Pauli wehrt sich juristisch gegen häufige – vermeintlich rassistische – Kotrollen taz.de
    Workaround im Hafen: Erste Barkasse wird ertüchtigt in flacheren Fleeten, ob des Schutzes der Speicherstadt zu fahren ndr.de

    Wetter heute: Sonnig und trocken bei bis zu 32 Grad.
    wetter.net

    Θ ZAHL DES TAGES

    Acht heiße Tage in Folge werden wir am Donnerstag erlebt haben. Das könne auf eine Rekordhitzewelle hinaus laufen, die so seit 1891 in Hamburg nicht aufgetreten ist. 1994 gab es sieben Tage der Hitze, wie der Meteorologe und Statistiker Frank Böttcher heraus gefunden hat. Ein Ende der wohligen Wärme ist, abgesehen von zwischenzeitlichen Gewittern, auch noch nicht abzusehen.
    ndr.de

    Θ DEUTSCHLAND & DIE WELT

    Markus Söder sagt Nordsee-Reise wegen Panne mit Coronatests ab: Wegen massiver Verzögerungen bei der Übermittlung von Corona-Testergebnissen in Bayern warten Zehntausende Menschen auf ihr Testergebnis. Der bayerische Ministerpräsident hat deshalb einen für diesen Donnerstag und Freitag geplanten Besuch an der Nordsee abgesagt. Bayern gehe vor, schrieb er am Mittwochabend auf Twitter. Zuvor hatte die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml eingestanden, dass rund 44.000 Reiserückkehrer noch kein Testergebnis bekommen haben, darunter auch 900 nachweislich Corona-Infizierte. Söder sprach von einem sehr ärgerlichen Fehler. Dies müsse sofort behoben werden und dürfe nicht mehr passieren. Alle Strukturen seien umgehend zu überprüfen.
    tagesspiegel.de, sueddeutsche.de, tagesschau.de

    Anzeige
    #CoronaHH – Alles, was man wissen muss: Die Stadt Hamburg informiert auf hamburg.de/corona über Maßnahmen und Regeln, um die Ausbreitung von Covid-19 zu begrenzen. Diese zentrale Informationsseite bietet viele offizielle Antworten auf zahlreiche Fragen in einem FAQ, das laufend aktualisiert und erweitert wird. In sozialen Netzwerken wird der Hashtag #CoronaHH verwendet.
    hamburg.de/corona

    Spahn kritisiert Russlands Impfstoff-Zulassung: Er schaue sehr skeptisch nach Russland, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn am Mittwoch. Es gehe nicht darum, erster zu sein, sondern einen wirksamen, erprobten und sicheren Impfstoff zu haben. Dafür seien auch in einer Pandemie Studien und Tests wichtig. Die russischen Behörden seien aber nicht transparent vorgegangen. Unterdessen hat das deutsche Robert Koch-Institut Angaben zurückgenommen, wonach es den Einsatz eines Corona-Impfstoffs im Herbst für möglich hält. Ein Bericht, den das Institut zuvor auf seiner Internetseite veröffentlicht hatte, sei veraltet und versehentlich auf der Homepage publiziert worden.
    faz.net (Spahn), zeit.de (Paraná), welt.de (Robert Koch-Institut)

    Regierung besorgt über neue Corona-Fälle: Man sei wegen der Entwicklung der Zahlen besorgt, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert rnd.de
    Videokonferenz am Freitag: EU-Sondersitzung zu Belarus, Türkei und Libanon rnd.de
    Libanon: Außenminister Maas an Unglücksstelle in Beirut zeit.de
    Investitionsbeschleunigungsgesetz: Regierung will Bauprojekte und Digitalisierung beschleunigen faz.net

    Θ STADT & LEBEN

    Setz doch einfach ein neues Thema! So könnte der professionelle Rat von Mike Schlink an Stefanie von Berg in diesen Tagen vorab gelautet haben. Der Rathaus-Redakteur der Mopo wird ab Oktober für die Chefin des Bezirksamts Altona sprechen. Von Berg hatte diese Woche versucht, den Kompromiss mit den Anwohnern der Geflüchteten-Unterkunft in Blankenese mal eben mit juristischen Finten abzuräumen, was viel Kritik ausgelöst hatte. Nun hüpft sie halt zu neuen Ideen für das Schulterblatt. Dort würden Autoposer illegal Alkohol aus ihren PS-starken Karren verkaufen. Deswegen will die Bezirksamtsleiterin prüfen, ob die Straße an Wochenende für den Verkehr gesperrt werden könnte. Das würde allerdings den Raum für das auch unerwünschte Cornern vergrößern, räsoniert von Berg noch unentschlossen vor sich hin.
    mopo.de

    Anzeige
    Video-Academy! An der rasanten Entwicklung von Videos in digitalen Medien kommt heute kaum noch ein Unternehmen oder eine Institution vorbei. Die Video Academy der Hamburg Media School bietet die Möglichkeit mit drei Seminaren, beginnend am 1. Oktober 2020 verschiedene Aspekte der Videoproduktion und –Distribution kennenzulernen. Es werden alle relevanten Faktoren vermittelt, die eine erfolgreiche Bewegtbild-Kommunikation ausmachen. Fachwissen von Videoexperten, Best Cases und Praxisübungen – die je zweitägigen Seminare bilden die ideale Grundlage für Anfänger und Videoenthusiasten. Infos und Anmeldung: hamburgmediaschool.com

    Restaurant-Tipp – Pfifferlinge in Niendorf: Das Waldcafe liegt idyllisch mitten im Niendorfer Gehege. Die Speisekarte bietet vielfältige Gerichte und Snacks für Groß und Klein. Daneben gibt es das ganze Jahr über verschiedene saisonale Spezialitäten. Von Juli bis September widmet die Küche sich dem Pfifferling – mit Pfifferlingrahmsuppe, frischen Pfifferlingen zu hausgemachten Semmelknödeln oder Kräuterrührei und als Beilage zu Entenbraten oder Rumpsteak.
    hamburg.de

    verschieden: Die Ausstellung in der xpon-Art gallery lenkt den Fokus auf den Tod. Ohne konkreten Bezug auf die aktuelle Pandemie reflektiert die Auswahl, dass das Verscheiden immer in den Köpfen ist. Vier der 14 teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler sind bereits gestorben. Heute um 20 Uhr streamt die Galerie die Vernissage über Instagram und Facebook, danach können die Besucher die Ausstellung bis zum 13. September vor Ort erleben. Beginn ist um 20 Uhr.
    hamburg.de

    Θ FOFFTEIN

    Frauen in Unsicherheit: Die Organisation Plan International hat eine Studie vorgestellt, die offenbart, wie unwohl Frauen sich im öffentlichen Raum, auch in Hamburg, fühlen. Die Alster, der Hauptbahnhof und der Stadtpark seien Orte deren Durchquerung zumeist in dunklen Nächten von 450 Hamburgerinnen als negativ markiert wurden. Ein sicheres Gefühl vermittelten indes der Jungfernstieg, die Osterstraße und die Ottenser Hauptstraße.
    ndr.de, mopo.de

    Heute ist der Tag der Linkshänder. Wir wünschen Ihnen einen schönen Donnerstag.

    Wenn Ihnen das Hamburger Tagesjournal am 13. August gefallen hat, empfehlen Sie uns gerne weiter; einfach diese Mail an Kollegen und Freunde schicken und auf tagesjournal.de anmelden. Für weitere aktuelle Meldungen und Videos finden Sie uns hier.

    Werben Sie für Ihr Unternehmen oder Ihre Veranstaltung im Hamburger Tagesjournal. Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gerne. hamburg@tagesjournal.de

    Anzeigen-Spezial
    Redaktion
    Redaktion
    Hier erhalten Sie täglich die neuesten Informationen aus Hamburg. Direkt vom Hamburger Tagesjournal in unsere Plattform integriert.
    Anzeigen-Spezial
    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....