Sonntag, 20. September 2020
Mehr
    Start Natur Mitmachen und Hamburgs Fledermäuse erleben

    Mitmachen und Hamburgs Fledermäuse erleben

    -

    Die „Schönen der Nacht“, werden sie in Fachkreisen liebevoll genannt: die Fledermäuse. Die, die mit ihren Ohren sehen, mit ihren Händen fliegen und mit bis zu 880 Herzschlägen pro Minute durch die Dunkelheit rauschen. Wer mehr über die bedrohten Nachtlebewesen erfahren will, sollte die Internationale Fledermausnacht am 29.8.nutzen, an der Exkursion des NABU Hamburg im Duvenstedter Book teilnehmen und sich jetzt anmelden.

    Veranstaltet wird die bereits zum 24. Mal stattfindende „International Batnight“ von EUROBATS, dem Europäischen Büro für Fledermausschutz. In der Bundesrepublik organisiert der NABU die Batnight. Durch die Aktion soll auf die Bedrohung der Tiere aufmerksam gemacht werden.

    Hauptursache für die Gefährdung der 14 in Hamburg heimischen Fledermaus-arten ist der Verlust von geeigneten Lebensräumen. Alte Baumbestände, die in ihren Höhlen und Ritzen vielfältigen Unterschlupf gewähren, verschwinden zunehmend. Ritzen, Fugen und Spalten, die durch die Modernisierung von Fas-saden und Dächern verloren gehen, sollten durch künstliche Ersatzquartiere an derselben Stelle ersetzt werden. So schreibt es auch das Bundesnaturschutzge-setz vor.

    Zum bundesweiten Angebot des NABU gehört auch ein umfangreiches digitales Angebot zum Batnight-Erleben. Es ist am 29. und 30. August HIER abrufbar.

    TERMIN:

    Sa., 29.8., 19 Uhr: Nacht der Fledermäuse. Führung anlässlich der 24. Europäischen Fledermausnacht. Einführung zu den heimischen Fledermäusen, anschließend Führung mit dem Bat-Detektor. Leitung: Guido Teenck (NABU Hamburg).
    Treff: wird bei Anmeldung bekannt gegeben (bis 27.8. unter Tel. 040/ 69 70 89-0).
    Kosten: 8 €, Kinder 4 €, NABU-Mitglieder 50%.
    Max. 20 Personen, Dauer ca. 3 Std.

    Hintergrundinformationen finden Sie HIER.

    Informationen zu Fledermäusen in Hamburg gibt es HIER.

    Foto: Braunes Langohr im Flug durch Nachtkerzen. © NABU/Dietmar Nill

     


     

    Anzeigen-Spezial
    Avatar
    Kai Wehl
    Seit vielen Jahren als Chefredakteur des Alster- und des Alstertal-Magazins Experte für Lokales rund um die Alster sowie im Alstertal und den Walddörfern. Ausgleich zum Job findet er beim Spinn-Angeln an der Ostsee und beim Golfen im Hamburger Umland.
    Anzeigen-Spezial

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....