Donnerstag, 1. Oktober 2020
Mehr
    Start Politik & Gesellschaft Grundstein für Bürogebäude Campus Hamburg gelegt

    Grundstein für Bürogebäude Campus Hamburg gelegt

    -

    Die in Poppenbüttel ansässige ECE realisiert an der Ecke Fuhlsbüttler Straße / Hebebrandstraße eine sechsgeschossige Büroimmobilie. Die Hochbauarbeiten starten Anfang Oktober, heute (21.08) wurde der Grundstein gelegt.

    Hamburgs Wirtschaftssenator Michael Westhagemann hat heute gemeinsam mit Alexander Otto, CEO der ECE Projektmanagement, Guido Zoeller, Group Country Head Germany der Société Générale Gruppe, Michel Billon, Geschäftsführer der Hanseatic Bank, Martin Guse, Geschäftsführer der Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe und Dr. Udo Franz, stv. Bezirksamtsleiter Hamburg-Nord den Grundstein für das neue Bürogebäude Campus Hamburg im Stadtteil Barmbek gelegt.

    Michel Billon (Hanseatic Bank), Dr. Udo Franz (Bezirksamt Hamburg-Nord), Guido Zoeller (Société Générale Gruppe), Michael Westhagemann (Wirtschaftssenator Hamburg), Alexander Otto (ECE) und Martin Guse, (Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, v.l.) © ECE

    Die Büroimmobilie wird eine Bruttogeschossfläche von rund 26.000 m2 erhalten. Im September 2019 wurde der erste Spatenstich gesetzt. Die Baugrube ist bereits fertiggestellt. Seit Februar 2020 läuft der Rohbau für die beiden Untergeschosse, in denen eine Tiefgarage mit rund 350 Pkw-Stellplätzen entsteht. Ab Anfang Oktober beginnen die Hochbauarbeiten, für die Goldbeck als Generalunternehmer beauftragt wurde. Im Rahmen der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit der ECE hatte Goldbeck bereits zuvor umfangreiche Planungsleistungen für das Projekt ausgeführt.

    Nach der Fertigstellung, die für Frühjahr 2022 geplant ist, werden zwei Gesellschaften der französischen Société Générale Gruppe, die Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe und die Hanseatic Bank, als Hauptmieter die modernen Büroräume mit insgesamt 1.500 Arbeitsplätzen beziehen. Begrünte Innenhöfe, Außenflächen und Dachterrassen sowie ein gemeinsames Konferenzzentrum und eine Cafeteria schaffen ein attraktives Arbeitsumfeld.
    „Ich freue mich über das Engagement und die hohe Professionalität, mit der dieses für Hamburg sehr wichtige Projekt hier angegangen worden ist. Der Campus Hamburg ist ein wichtiger Baustein zur Stärkung des Bankenstandorts Hamburg. Hier entstehen viele moderne Arbeitsplätze. Langfristig bietet die Immobilie so viel Wachstumskapazität, dass es eigentlich kaum einen Grund geben könnte, hier jemals wieder auszuziehen.“, so Hamburgs Senator für Wirtschaft und Innovation, Michael Westhagemann.

    Für ein weiteres Teilgebäude des Campus Hamburg mit ca. 5.000 m2 Mietfläche startet in Kürze die Vermarktung. Auf sechs Vollgeschossen stehen im vordersten Gebäudetrakt moderne und flexibel teilbare Büroflächen zur Verfügung. Im 5. Obergeschoss befinden sich zudem eine Dachterrasse und eine Grünfläche.

    Nach der Fertigstellung, die für Frühjahr 2022 geplant ist, werden zwei Gesellschaften der französischen Société Générale Gruppe, die Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe und die Hanseatic Bank, als Hauptmieter die modernen Büroräume mit insgesamt 1.500 Arbeitsplätzen beziehen. © bloomimages

    „Wir freuen uns über den guten Projektfortschritt und die beiden bereits feststehenden Ankermieter und sind überzeugt, dass sich für die weiteren verfügbaren, hochattraktiven Büroflächen sehr schnell weitere Nutzer finden werden“, so ECE-Chef Alexander Otto bei der Grundsteinlegung. „Der Standort zeichnet sich durch eine optimale Infrastrukturanbindung aus und besitzt aufgrund der Nähe zum Stadtpark und zum Büroviertel City-Nord einen hohen Freizeit- und Nutzwert. Auch aus diesem Grund ist es uns gelungen, bereits zu einem frühen Zeitpunkt einen Endinvestor für das Objekt zu finden.“

    So wurde die Immobilie bereits im Juli dieses Jahres frühzeitig an die Warburg-HIH Invest Real Estate im Rahmen eines Asset Deals veräußert. Der Übergang des Objektes erfolgt nach den für solche Immobilientransaktionen üblichen Closing-Voraussetzungen mit der Fertigstellung des Bürokomplexes 2022.

    Finanzierungspartner der ECE für das Projekt ist die Berlin Hyp, die dafür einen Development-Kredit im hohen zweistelligen Millionenbereich zur Verfügung gestellt hat und damit einen Beitrag zur Entwicklung des Hamburger Büromarkts leistet. Besonders überzeugt hat die Berlin Hyp die Kombination aus Projektkonzept, Finanzierungsstandort und der Nachhaltigkeit der Immobilie. Für den modernen Neubau, der nach aktuellen Nachhaltigkeitsstandards entsteht, wird eine Zertifizierung in Gold durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen angestrebt

    Visualisierungen: © bloomimages

     


     

    Anzeigen-Spezial
    Avatar
    Kai Wehl
    Seit vielen Jahren als Chefredakteur des Alster- und des Alstertal-Magazins Experte für Lokales rund um die Alster sowie im Alstertal und den Walddörfern. Ausgleich zum Job findet er beim Spinn-Angeln an der Ostsee und beim Golfen im Hamburger Umland.
    Anzeigen-Spezial

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....