Freitag, 27. November 2020
Mehr
    Start Natur Anpacken für eine lebendige Alster

    Anpacken für eine lebendige Alster

    -

    Am 5. September veranstaltet das Projektteam „Lebendige Alster“ ab 10 Uhr einen Aktionstag an der Alster in Poppenbüttel. Die Alster oberhalb der Poppenbüttler Schleuse ist auf langen Abschnitten überbreit ausgebaut und monoton, das Bachbett überwiegend sandig und es fehlen noch immer Kies und Holz im Wasser. Im Rahmen des Projektes Lebendige Alster wurde im vergangenen Jahr damit begonnen, Kies und Holz als Strukturen im Gewässer zu platzieren.

    „Schubkarre für Schubkarre wollen wir der Alster wieder die Steine zurückgeben, die ihr im Zuge des Gewässerausbaus genommen wurden“, erklärt Andreas Lampe vom Team Lebendige Alster. In den Strömungslenkern aus Kies, die wir weiter flussaufwärts bei den Aktionstagen im letzten Sommer gebaut wurden, konnten die Mitarbeiter des Projektes schon Laichkuhlen des seltenen Bachneunauges finden. „Auf dem Abschnitt Höhe Alsterfurt wollen wir bei dem Aktionstag Kies einbringen“, so Andreas Lampe.

    Alle Helfer/innen herzlich willkommen, egal ob groß oder klein. Der Einsatz findet am Samstag den 05. September von 10 bis etwa 15 Uhr statt. Bei der Aktion wird darauf geachtet, dass der Mindestabstand zwischen den Teilnehmern eingehalten wird. Verpflegung und Getränke müssen aus Gründen des Infektionsschutzes selber mitgebracht werden.

    Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte bis zum 3. September um 15 Uhr bei info@lebendigealster.de oder unter der Telefonnummer 0176-83120703 an. Dabei wird der genaue Treffpunkt bekannt gegeben.

    Mehr Informationen zu den Projekten gibt es HIER.
    Hintergrund: Das im Januar 2018 gestartete Projekt „Lebendige Alster – Neue Gewässerlandschaften für Hamburg“ ist das Folgeprojekt des 2011 gestarteten Kooperationsprojektes „Lebendige Alster“ von Aktion Fischotterschutz, BUND Hamburg und NABU Hamburg. Gefördert wird das Projekt vor allem durch die Stiftung Lebensraum Elbe und die Behörde für Umwelt und Energie der Freien und Hansestadt Hamburg. Als weitere Unterstützerin konnte die NKG Hanseatische Natur- und Umweltinitiative (NKG HNUI) gewonnen werden.
    Foto oben: Das Projekt „Lebendige Alster“ wird in den Fluss Kies einbringen, um die Alster wieder natürlicher zu gestalten. © Andreas Lampe

     


     

    Anzeigen-Spezial
    Avatar
    Kai Wehl
    Seit vielen Jahren als Chefredakteur des Alster- und des Alstertal-Magazins Experte für Lokales rund um die Alster sowie im Alstertal und den Walddörfern. Ausgleich zum Job findet er beim Spinn-Angeln an der Ostsee und beim Golfen im Hamburger Umland.
    Anzeigen-Spezial

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    Anzeigen-Spezial

    Auch interessant

    Auf Entdecker-Tour im Alstertal: Sievert´sche Tongrube

    Der Sommer gestaltet sich in Corona-Zeiten anders als gewohnt. Darum hat der SPD-Abgeordnete Tim Stoberock Ideen zusammengetragen, um die Heimat vor Ort zu erkunden....